Parks.it Homepage

Parco Regionale Abbazia di Monteveglio

www.enteparchi.bo.it
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Naturschutzgebiet

Identitätskarte

  • Grundstucksgröße (ha): 878,31
  • Regionen: Emilia Romagna
  • Provinzen: Bologna
  • Städte: Valsamoggia
  • Zur Festlegung von Maßnahmen: LR 39 14/04/1995
  • Offizielle Liste Nat.: EUAP0960

 

 
Landschaft

Das Gebiet

Der Park
Etwa tausend Hektare über den Hügeln, die sich hinter Monteveglio erheben: Ein Paar Schritte von der Stadt gibt es der kleinste Regionalpark der Emilia-Romagna. Eine angenehme und vielfältige Landschaft, wo Weinberge und Obstgärten sich mit waldigen steilen Hängen abwechseln, und wo die kleine Täler kleine natürlichen Schätze enthalten.
Das Mosaik von bestellten Ländern, Hecken und waldigen Zonen ist plötzlich von Badlands, tonhaltigen Aufschlüssen von sehr altem Ursprung unterbrochen, die die Landschaft verschärfen und sie auch faszinierender machen.
Neben den natürlichen Gebieten gibt es die außerordentlichen historischen Beweise: Die Ruinen des Schlosses aus der Zeit von Mathilde von Tuszien, die berühmt für ihre Ereignisse im Mittelalter ist, die Abtei von der Hl. Maria, die schönen herrschaftlichen Paläste, die Oratorien und die alten ländlichen Ortschaften, die von Feldern oder Weinbergen umgegeben sind.

Das Samoggia Tal
Historisches Grenzgebiet zwischen Bologna und Modena umfasst Samoggia Tal die Gemeinden von Savigno, Castello di Serravalle, Monte San Pietro, Monteveglio, Bazzano, Crespellano.
Die erste Strecke des Tals, das sich dem gleichnamigen Wildbach entlang entwickelt, ist von den typischen Eigenheiten unseres Apennins charakterisiert: Weite waldige Zonen, einige Häuser in den bestellten Ländern, vom Wald begrenzte Wiesen, Flaumeichen oder Obstbäume. Etwa 20 km von der Quelle entfernt beginnt der Fluss Samoggia, die Ebene zu durchqueren, die von einer intensiven Landwirtschaft charakterisiert ist.
Die besondere geologische Struktur, zusammen mit dem bemerkenswerten Hydro-Reichtum, ermöglichte die Entwicklung einer blühenden Landwirtschaft, die besonders von Weinbergen, Obstgärten und Getreiden charakterisiert ist.

Africa und die alten bestellten Länder

Geomorphologie

Die vom Geologe aus Bologna Giuseppe Bianconi verwendeten Wörter sind noch heute eine ausgezeichnete Einführung in die Geologie dieser Hügel, die wirklich eine Art Handbuch sind durch die Wanderwege des Parks.

Hartriegel

Flora und Vegetation

Prärien, verlassene Anbaugebiete, Sträucher, Wälder, bestellte Länder und geordnete Weinberge: Die vielfältige Vegetation des Parks, die eine Folge der großen Vielfalt an auftauchenden Gesteinen ist, bietet zweifellos eine wirksame Zusammenfassung der natürlichen und landschaftlichen Eigenheiten der Hügel von Bologna.

Tierwelt

Fauna

Die typische vielfältige Umwelt des Parks führt zu einer bemerkenswerten Biodiversität und somit zu einer unterschiedlichen und zahlreichen Fauna.

Schloss vom Africa

Geschichte und Landschaft

Es ist ein der reichsten Gebiete der regionalen Archäologie. Dieses Gebiet ist seit der Vorgeschichte bevölkert, und in der römischen und byzantinischen Zeit nahm an Wichtigkeit zu. Es war der Protagonist dramatischer Ereignisse im Mittelalter, und am Rande der Geschichte in der neuzeitlichen Epoche.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Ente di gestione per i Parchi e la Biodiversità - Emilia Orientale