Parks.it Homepage
 

Routen

Die Marittime bewandern: Etwas Besonderes

Der Parco delle Alpi Marittime bietet den "Wanderfreunden" eine grosse Zahl an Routen.
Da gibt es Pfade, die bis tief in die Täler führen, über zehn Seen erreichen, unzählige Gipfel erklimmen und die das Trekken zwischen den französisch-italienischen Tälern des Parks gewähren.
Die Marittime zu bewandern ist etwas Besonderes. Man bewegt sich regelrecht auf dem Pfad der Geschichte, wenn man den mittelalterlichen Salzstrassen, den Jagdwegen der königlichen Reserve und den Militärstrassen des letzten Krieges folgt. All dies liegt mitten in einem auf Grund seiner reichen Flora, Fauna und Landschaft herausragenden italienisch-französischen Naturgebiet.
In den Marittime gibt es für jeden etwas, sowohl für Familien mit Kindern als auch für erfahrene Exkursionisten. Diesen stehen viele Routen mit Schildern zur Verfügung, auf denen Länge, Dauer, Höhe usw. angegeben werden. Auch sind einige Raststätten zum Ausruhen vorhanden.

Der Zugang zum Schutzgebiet ist für Hunde reglementiert. Auf den Routen, die von Hunden betreten werden dürfen, müssen diese an der Leine geführt werden. Karte herunterladen.

 

Routen
Routen

Georeferenzierte Routen

Colle ovest del Sabbione
Colle ovest del Sabbione
Startpunkt: Ponte di Porcera
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h
Zinsen: Flora, Geologie
Der See des Vej del Bouc
Der See des Vej del Bouc
Startpunkt: San Giacomo di Entracque
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h
Hügel von Ciriegia
Hügel von Ciriegia
Startpunkt: Pian della Casa
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h 30 m
Zinsen: Geologie
Zufluchtsstätte Emilio Questa und Valscura Seen
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 6 h 30 m
Zufluchtsstätte Morelli Buzzi - Hügel des Chiapous
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h 45 m

Die Alta Via dei Re - Tour der Seealpen

Die Alta Via dei Re ist die Durchquerung durch 7 Etappen im Seealpen Naturpark, die viele Ortschaften des Schutzgebiets umfasst: Die Panoramapunkte, die an Tieren reichsten Orte, die schönsten Seen. Ganz genau "königliche" Orte, die irgendwie mit dem Haus Savoyen verbunden sind, dessen Mitglieder das Gesso Tal fast hundert Jahre lang besuchten. Ihre Anwesenheit im Gebiet ist auch von einem großen Reichtum bewiesen: Wohnungen, Stellungen für die Jagd, Denkmäler und insbesondere das dichte Netz von Straßen, Saumpfade und Wanderwege, wo auch die Alta Via läuft.

Diese Route ist eine Alternative zur bequemsten GTA Route, und einige ihrer Strecken (Passo Brocan, Passaggio dei Ghiacciai) sind uneben und ausgesetzt, deswegen sollten sie mit der richtigen Übung und der geeigneten Ausrüstung in Angriff genommen werden.

Sant'Anna di Valdieri kann mit dem Bus von Cuneo erreicht werden (Fahrplan: www.benese.it).
Um nach Ausgangspunkt zurückzukehren ist ein Pandelbus-Service auf Anfrage verfügbar: Tel. +39 0171 978068

Gelas aus dem Wanderweg von Fenestrelle
Gelas aus dem Wanderweg von Fenestrelle
1. Sant'Anna di Valdieri - Berghütte Dante Livio Bianco
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 3 h
Zinsen: Fauna, Panorama
2. Berghütte Dante Livio Bianco - Berghütte Casa reale di Caccia al Piano del Valasco
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 6 h 30 m
Zinsen: Panorama, Geschichte
3. Berghütte Casa reale di Caccia beim Piano del Valasco - Berghütte Franco Remondino
3. Berghütte Casa reale di Caccia beim Piano del Valasco - Berghütte Franco Remondino
Startpunkt: Rifugio Casa reale di Caccia al Piano del Valasco
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 7 h
Zinsen: Panorama, Geschichte
4. Berghütte Franco Remondino - Berghütte Genova
4. Berghütte Franco Remondino - Berghütte Genova
Startpunkt: Rifugio Franco Remondino
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: EE - Für erfahrene Exkursionisten
Dauer: 3 h 30 m
Zinsen: Fauna, Panorama
5. Berghütte Genova - Berghütte Ellena-Soria
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 4 h
Zinsen: Fauna, Panorama
6. Berghütte Ellena-Soria - Berghütte Federici Marchesini in Pagarì
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: EE - Für erfahrene Exkursionisten
Dauer: 6 h
Zinsen: Flora, Panorama
7. Berghütte Federici Marchesini al Pagarì - San Giacomo di Entracque
7. Berghütte Federici Marchesini al Pagarì - San Giacomo di Entracque
Startpunkt: Rifugio Federici Marchesini al Pagarì
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 4 h
Zinsen: Flora, Panorama
Variante: Berghütte Casa reale di Caccia bei der Ebene von Valasco - Berghütte Morelli-Buzzi
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 4 h
Zinsen: Flora, Panorama, Geschichte
Variante: Berghütte Morelli-Buzzi - Berghütte Genova
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 2 h 30 m
Zinsen: Fauna, Panorama

Von den Vereisungen bis zu den Seen

Die Seen der Meris
Die Seen der Meris
Startpunkt: Sant'Anna di Valdieri
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h 30 m
Die Seen von Fremamorta
Die Seen von Fremamorta
Startpunkt: gias delle Mosche
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h 30 m
Die Spiegel des Monte Frisson
Die Spiegel des Monte Frisson
Startpunkt: Palanfré
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 h
Nasta See, der höchste See im Park
Nasta See, der höchste See im Park
Startpunkt: parcheggio gias delle Mosche
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h 30 m

Kulturrouten und Naturrouten

Auf den Spuren des Königs und Mussolinis
Auf den Spuren des Königs und Mussolinis
Startpunkt: Terme di Valdieri
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 6 bis 6,30 Std.
Colle delle Finestre, Pass der Pilger und der Banditen
Colle delle Finestre, Pass der Pilger und der Banditen
Startpunkt: San Giacomo di Entracque
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h

Ein zweitägiges Minitrekking; der Ring des Monte Garbella

Von Palanfré bis Trinità über den Mena Pass
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 5 h 15 m
Zinsen: Flora, Panorama
Von Trinità di Entracque nach Palanfré
Von Trinità di Entracque nach Palanfré
Startpunkt: Trinità di Entracque
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h 30 m

Selbtsgeführte Naturrouten und Kulturrouten

Kulturroute La via di Téit
Kulturroute La via di Téit
Startpunkt: Vernante - area attrezzata del Bec Moler
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h 30 m
Naturalistsiche Route Valdieri-Thermen
Naturalistsiche Route Valdieri-Thermen
Startpunkt: Terme di Valdieri - giardino botanico
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 1 h
Zinsen: Flora
Naturroute des Buchenwaldes
Naturroute des Buchenwaldes
Startpunkt: Palanfrè
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 1 h 30 m
Zinsen: Flora, Panorama
Route des Ecomuseo della Segale
Route des Ecomuseo della Segale
Lo viòl di tàit
Startpunkt: Sant'Anna di Valdieri
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 1 h 30 m

Hohe Berge, Wände und Vereisungen

Colle di Fenestrelle, ein Balkon mit Blick auf Gelàs und Argentera
Colle di Fenestrelle, ein Balkon mit Blick auf Gelàs und Argentera
Startpunkt: Area attrezzata del Lago della Rovina
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h 45 m
Die Raststätte Bozano: Zu Füssen des Argentera
Die Raststätte Bozano: Zu Füssen des Argentera
Startpunkt: parcheggio gias delle Mosche
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h 30 m
Die Vereisungen des Monte Gelàs
Die Vereisungen des Monte Gelàs
Startpunkt: San Giacomo di Entracque
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h 45 m
Vallone di Lourousa: Die höchsten Wände der Marittime
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h 45 m
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente di gestione Aree Protette Alpi Marittime - p. iva 01797320049