Parks.it Homepage

Die Seen der Meris

Zu Fuss         
  • Start: Sant'Anna di Valdieri (1011 m)
  • Dauer: 4 Stunden 30 Minuten
  • Unebenheit: 1350 m

Das Wasser ist der Aspekt dieser Route, welcher am Stärksten begeistert. Der Weg zieht sich fast durchgehend nach dem Lauf des des Stroms voran. Der Strom ist eine Aufeinanderfolge von Wasserfällen und Bächen aus glitzerndem Wasser, bis hin zu den schönen, grossen Seen glazialen Ursprungs. Der Vallone della Meris begeistert mit seiner Aufeinanderfolge verschiedener Umweltbereiche und mit dem Kontrast zwischen den zwei Hängen. Der linke Hang ist felsig, mit hohen Wänden. So wie der Hang des Arcoulon ist auch dieser Hang mit verschlungenen Pinien gespickt, ab der Punta della Meris oder des Monte Matto. Der rechte Hang besteht aus weitläufigen Weidewiesen, über denen der Königsadler seine Kreise schlägt, und auf der Schafe und Gämsen grasen. Die Exkursion kann aufgeteilt werden, in dem man eine Pause in der Raststätte  Dante Livio Bianco macht, die sich am unteren Meris See befindet.




Bücher und Fürer
 
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Ente di gestione delle aree protette delle Alpi Marittime - p. iva 01797320049