Parks.it Homepage

Parco Naturale Regionale dell'Aveto

www.parcoaveto.it
 

Rundwanderung des Monte Bossea

Eine Frühlingstour

  • Zugänglichkeit: Zu Fuss
  • Zinsen: Flora
  • Start: loc. Miniera di Gambatesa
  • Ziel: loc. Miniera di Gambatesa
  • Dauer: 1 Stunden 30 Minuten
  • Schwere: Leicht
  • Länge: 5 km

Schon nach wenigen Minuten auf diesem Pfad wird einem klar, woher überhaupt die Bezeichnung "Bossea" kommt. Dieser Berg wird nämlich dicht von prächtigen Buxus sempervirens bewachsen, der sonst in der Natur sehr selten vorzufinden ist. Dieser Wald ist sozusagen ein tertiäres Relikt, weil er aus einer Pflanzenart besteht, die während der tertiären Ära viel stärker verbreitet war als jetzt, da die Temperatur höher war. Gearade wegen der guten Klimaverhältinisse hat diese Art Wald auf diesem Berg überleben können. Auch das Substrat auf diesem Gebiet hat seine Verbreitung gefördert. Dabei handelt es sich um Ofiolyth, eine Felsart mit besonderer mineralischer Beschaffenheit- dieses Substrat weist hohe Werte an Schwermetall auf, die sich sonst überwiegend toxisch auf die Vegetation aufwirken. Diesen Bäumen hingegen haben die Schwermetalle ein ungestörtes Gedeihen gewährt.
Doch es gibt auf dieser Naturroute noch viel Anderes zu entdecken! Da gibt es primitiv anmutende Umweltbereiche, besondere Flora und Fauna, geologische Elemente und Zeichen der antiken menschlichen Präsenz. Ab den Gruben von Gambatesa geht es los. Der Pfad misst etwa 5 km Länge.
Diese Rundwanderung über den Monte Bossea folgt teilweise einem der 12 Ring- Exkursionsrouten des Parks, genaugenommen dem "Anello del Monte Bossea A12".

Weitere Infos
Naturpfad des Bergs Bossea
Naturpfad des Bergs Bossea
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco dell'Aveto - p. iva 01109990992