Parks.it Homepage

Die Via delle Valli Nord (Weg der nördlichen Teiche)

Radfahren unter dem Meeresspiegel inmitten von Wäldern, Teichen und Kanälen zwischen dem Adige und dem Po di Levante

Zu Fuss Mit dem Fahrrad         Hohes Interesse: Fauna Hohes Interesse: Panorama 
  • Start: Parcheggio Via Sant'Antonio, Rosolina Mare
  • Dauer: 1 Stunden 30 Minuten
  • Schwere: Einfach
  • Idealer Zeitraum: von Januar nach Dezember

Landschaftliche und faunistische Route
Faszinierende Route, auf der Naturräume zu bewundern sind, die reich an seltenen für Brackwasserzonen typischen Vogelarten sind, wie die Strecke, die an den Valli da pesca (Fischteichen) und den Lagunen entlangführt. Zu besichtigen sind der Steineichenwald und der Pinienwald und auf einem kleinen Umweg eventuell die Mündung des Adige. Wir fahren weiter auf dem gleichen Rad-/Fußweg, bis wir zu einer blinkenden Ampel kommen, an der wir in die Via delle Valli abbiegen. Entlang der Strecke treffen wir an einer Ruhezone auf die kleine Kirche der Immacolata Concezione (Unbefleckten Empfängnis) in der Ortschaft Moceniga und nicht weit davon entfernt auf das weiße (Haus) Casone di Valle Veniera. Man fährt noch einen Kilometer weiter, und auf der rechten Seite im Valle Sagraeda können wir eine der größten Flamingokolonien des Po-Deltas bewundern. Abschließend geht es weiter auf der Straße, die zum Anlegeplatz von Albarella führt, dem Endpunkt unserer Route, wo der Fährendienst von April bis Oktober in Betrieb ist (Info +39 3298607630) und uns ermöglicht, auf das andere Ufer überzusetzen und die Route der Via delle Valli Sud (Weg der südlichen Täler) zu befahren.

Weitere Infos
 
 
 
*: Nur Operatuere mit Gastseite : Um alle Signalisierungen zu visualisieren, folgen Sie rechts dem Link der betreffenden Ikone
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2021 - Ente Parco Regionale Veneto del Delta del Po