Parks.it Homepage
Interaktive Karte
Mostratevi online ai lettori di Parks.it

Route Arrone - Tripozzo

Zu Fuss         
  • Start: Arrone
  • Ziel: Tripozzo
  • Dauer:  45 Minuten
  • Schwere: T - Touristisch
  • Länge: 3.4 km

Die Route des Öls von den alten römischen Mühlen, zu den zeitgenössischen Mühlen.
Diese Route von großem historischem, anthropologischem und landschaftlichem Wert beginnt beim bewohnten Gebiet von Arrone und erreicht eine Zone, welche mit Olivenhainen bebaut wird. Früher wurde der Wanderweg als Verbindung (zu Fuß oder mit den Maultieren) zwischen dem Dorf von Arrone und dem von Tripozzo verwendet.
Ab der Ortschaft La Valle besteigt der Wanderweg die Hänge des Bergs Tripozzo unter den schönsten Olivenhainen der Gemeinde, mit verschiedenen Perspektiven über die Landschaft, bis zum Fonte San Lorenzo (485 m über dem Meeresspiegel).
Die Route folgt eine Verbindung von wesentlicher Wichtigkeit unter dem anthropologischen Gesichtspunkt, genau für die starke Anwesenheit in diesem Gebiet der Traditionen, die mit dem Anbau des Olivenbaums verbunden sind.
Ein wenig weit von der Quelle entfernt befinden sich die Ruinen einer sehr alten Mühle, welche sicherlich ein der interessantesten Teile der ganzen Route ist, und in der Zeit der Römer zurückliegt. Nicht nur hat eine solche Anwesenheit einen großen historischen Wert, sondern bestätigt die Wichtigkeit der menschlichen Aktivitäten wieder. Ab der Quelle erreicht der Wanderweg das kleine Dorf von Tripozzo (581 m über dem Meeresspiegel), ein sehr interessantes Zentrum, das in den letzten Jahren, wie alle andere Dörfer, von einer schweren demographischen Verarmung   aber stark benachteiligt  wurde. Das Zentrum, Teil der Gemeinde von Arrone, liegt an den westlichen Hängen des Bergs Tripozzo, und es zeigt sich in die Valnerina und gegenüber von Montefranco. Während der Nachkriegszeit wurde es fast vernachlässigt, doch ist es heute renoviert worden, und dort befindet sich ein Bauernhof. Von Tripozzo folgt man den Wanderweg und erreicht man "lu Spiazzu" (625 m über dem Meeresspiegel), wo sich die Ruinen der Schwebebahn des ehemaligen Bergwerks von Braunkohle befinden.

 
 
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2021 - Comunità Montana Valnerina