Parks.it Homepage
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Kichererbse

Kichererbse
Kichererbse

Die Kichererbse gehört zur Familie der Kräuterpflanzen. Diese der weissen Bohne ähnlichen, hellen und runden "Erbsen" liefern eine hohe Menge an Proteinen, daher sind sie gesund und nahrhaft.
Sie enthalten aber auch viele Kalorien; gekocht haben sie etwa 6% mehr Fett und 100 Kalorien mehr als z.B. Linsen. Dennoch, es handelt sich um gute Fette!
Weltweit wird die Kichererbse stark angebaut und verkauft. Sie wird besonders in Indien und Pakistan gezüchtet. In Italien hingegen wird die Kichererbse weniger angebaut, da eine geringere Nachfrage besteht.  I


Kichererbsen- Eintopf
Für 4 Personen:

  • 200 g Bandnudeln
  • 300 g Kichererbsen
  • Eine Knoblauchzähe
  • Ein "Peperoncino"
  • Eine reife Tomate oder eine Dosentomate
  • 4 Löffel Olivenöl
  • 2 Löffel feines Salz
  • Eventuell 3 eingelegte Sardinen
  • Ein Zweiglein Rosmarin

Zubereitung:
Kichererbsen kochen. Wenn getrocknet, dann 24 Std. einweichen. Das Öl, den gehackten Knoblauch, den Peperoncino und die Sardinen 3 Minuten in einem hohen Topf anbraten. Nun die Tomate und das ganze Rosmarinzweiglein hinzugeben, zwei Minuten köcheln lassen. Nun die Kichererbsen hinzugeben und drei Minuten mitköcheln lassen, anschliessend einen Liter Wasser sowie das salz hinzugeben. Inzwischen die Bandnudeln in je ca. 2 cm lange Teile brechen und ebenfalls in den Topf geben und das Ganze kochen lassen. Falls der Eintopf zu dickflüssig werden sollte, ein paar Gläser wasser und etwas Salz beifügen. Schliesslich den Rosmarin entfernen und heiss servieren.

Liste der Hersteller
  Fontana Vecchia von Conti, Gabriella
Landwirtschaftliche Betriebe - Alviano (TR)
  Il Poggiolo
Landwirtschaftliche Betriebe - Montecastello di Vibio (PG)

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Comunità Montana Orvietano Narnese Amerino Tuderte