Parks.it Homepage

Parco naturale regionale Gola della Rossa e di Frasassi

www.parcogolarossa.it
 

Valle Scappuccia

Valle Scappuccia ist ein kleines Tal nördlich von Genga, an der Grenze mit dem Berg Picco, dem Berg Termine und dem Berg Piano, dessen lithologisches Substrat aus unterschiedlichen Arten vom Kalkstein besteht. Das Tal ist  vom Wildbach Scappuccia durchquert, der eine enge Schlucht bildet. Es ist von einer Vielfalt von Gebieten und Pflanzen charakterisiert, die von Substrat, Ausstellung, Höhe und Wasser beeinflusst sind.
Am südlichen Hang entwickelt sich eine thermophile Vegetation, ähnlich wie die Macchie, darunter Steineiche, Steinlinden, Schneeball, Färberröten und Terpentin-Pistazie. Am gegenüberliegenden Hang befinden sich Niederwälder von Scutellario-Ostryetum, die wegen einer Temperaturinversion, einem Buchenwald den Platz lässt. Auf den kalkhaltigen Gebirgskämmen entwickelt sich eine unterbrochene Vegetation, welche meistens aus mediterranen Sträuchern und Gräsern bestehet. In der Nähe von den Wasserläufen befinden sich gelegentlich Weiden und Pappeln. Das botanische Interesse hängt von der Anwesenheit vieler Arten von bemerkenswerter floristischer und phytogeographischer Wichtigkeit ab, darunter das Ephedra major aus dem Tertiär und das Carpinus orientalis, eine ziemlich seltene Art in die Binnenregionen der Marken.

Gemeinde: Genga (AN) Region: Marken
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Unione Montana dell'Esino Frasassi