Parks.it Homepage

Parco del Monte Subasio

Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Naturschutzgebiet

Identitätskarte

  • Grundstucksgröße (ha): 7.177,16
  • Regionen: Umbria
  • Provinzen: Perugia
  • Städte: Assisi, Nocera Umbra, Spello, Valtopina
  • Zur Festlegung von Maßnahmen: LR 9 3/03/1995
  • Offizielle Liste Nat.: EUAP0236

 

 
Panorama

Das Territorium

Der Parco del Subasio besteht aus einem Gebirgssystem, dessen Namen von seinem höchsten Berg abgeleitet wurde. Dies ist in Umbrien sicherlich der bekannteste Berg. Er steht isoliert am südlichsten Punkt der Gebirgskette und grenzt im Osten das umbrische Tal ein. Mit seinen 1290 m Höhe herrscht er majestätisch über die weite Landschaft mit ihren Hügeln und Tälern.
Die Grenzen des Parks werden im Norden vom Verlauf des Tescio, im Südosten vom Verlauf des Stroms Chiona, im Osten vom Lauf des Topino und im Südwesten von einer idealen Linie, die sich vom Massiv des Monte Subasio, auf denen sich die Städte Assisi und Spello befinden, zum umbrischen Tal zieht. Morphologisch und territorial gesehen ist gearde das Massiv des Subasio- Bergs das bezeichnende Element für das Territorium. Seine Form ist elyptisch und es weist in Richtung Nordosten/Südwesten. Das Massiv erscheint gegenüber dem umbrischen Tal als isolierte Erhebung, mit einem abgerundeten Profil. Seine Oberfläche wirkt wie der Rücken einer immensen Schildkröte. Der Subasio hat seit dem X sec. Jt. v.C. für das umbrische Volk sakralen und mystischen Charakter angenommen. Diese Spiritualitäts- Elemente sind später durch die Präsenz des Hl. Franziskus verstärkt worden.
Der "Cantico delle Creature" ist eine aussergewöhnliche Bezeugung der Liebe zur Natur und zum Monte Subasio. Dieser wäre ein geeigneter Ort, um einen Literaturpark mit den Versen des bekannten Heiligen von Assisi als zentrales Thema einzurichten.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Comunita Montana dei monti Martani, Serano e Subasio