Loading...
Parks.it Homepage

Parco Nazionale Appennino Tosco-Emiliano

www.parcoappennino.it

1 - Berceto - Lago Santo Parmense

Die erste Etappe der Alta Via ist lang und anspruchsvoll, aber sie bietet eine vielfältige Umwelt, welche sowohl aus einem landwirtschaftlichen Gebiet als auch aus den rauen Spitzen des Gebirgskamms besteht.

Alta Via dei Parchi Alta Via dei Parchi

Zu Fuss         

Die Route beginnt vor dem Dom vom Heiligen Moderanno di Berceto. Vom Dorf aus steigt man bis zum Gebirgskamm hinauf, welcher ein Paar Kilometer östlich vom Cisa Gebirgspass liegt. Dann erreicht man den Cirone Pass, wo die Sandsteine des emilianischen Gebirgskamms beginnen und sich bis zirka 200 Kilometer erstrecken. Nach den Prärien des Tavola Bergs wird der Gebirgskamm steil bis zur Spitze des Orsaro Bergs (1830 m). Nachdem man unterschiedliche Zonen, welche von verschiedenen geologischen Aspekte charakterisiert sind, überquert, erreicht man die Seen namens Lago Padre und Lago Santo und die Berghütte Mariotti, mitten in einem Gebiet von großem naturalistischem Interesse. Das Becken, das reich an Forellen und Rotforellen ist, und vom Wald und den Felsen des Sterpara umgeben ist, ist wunderschön. Mit einer Oberfläche, welche sich über 81.550 Quadratmeter erstreckt, handelt es sich um den größten See des ganzen Nordapennins. Hier kann man in weniger als einer Stunde zu Fuß auch von Lagdei ankommen, wo es eine Straße gibt, die im Corniglio Wald beginnt.

Weitere Infos
 
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco Nazionale Appennino Tosco-Emiliano