Parks.it Homepage

Parco Nazionale dell'Arcipelago di La Maddalena

www.lamaddalenapark.it

Gotto Felsen

Unterwasser         

    Die Stätte
    Nördlich vom Felsen in Barettinelli di Fuori, wo es eine Signallanterne gibt, treten einige Granitfelsen aus dem Wasser.
    Der Tauchgang verläuft um diese Felsen herum, sowie in dem Kanal zwischen ihnen. Der Kanal wird von Massiven und von tiefen Spalten charakterisiert. Auf der Nordseite endet der Kanal dann bei etwa 25 m Tiefe. Die Kontaktzonen sind von Korallenwachstum charakterisiert. Es sind viele Tauchstrecken möglich.

    Die Werte
    Eine Aufeinanderfolge von Bereichen charakterisiert diese Tauchstätte, und zwar schon ab den höheren Zonen mit lichtliebenden Algen und Caulerpa racemosa, wo Salpen, Meeräschen und Drosseln sich ernähren können. In den schattigen Bereichen, bis in die Tiefe, charakterisiert Korall das Bild. Er wird von Paramuricea clavata mit den roten Zweigen strukturiert, die viele Organismen beherbergen und schützen können.
    In den Schluchten verstecken sich weisse Gabeldorsche und viele Muränen.
    Auf dem Detritgrund hingegen bemerken wir die Wellen ("Ripple marks"), die von den für das Archipel typischen Strömen gezogen werden.


    Scoglio del Gotto - Blaue Route
    Scoglio del Gotto - Blaue Route
    Meeräschen und Drosseln
    Meeräschen und Drosseln
    Gotto Felsen, auf den Massiven des Grundes gibt Paramuricea, umgeben von Schwämmen und Briozoi
    Gotto Felsen, auf den Massiven des Grundes gibt Paramuricea, umgeben von Schwämmen und Briozoi
     
    share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
    © 2019 - Ente Parco Nazionale dell'Arcipelago di La Maddalena