Parks.it Homepage

Der Wein zwischen Land und Meer

Regionale Präsentation des Weinführers "Vinibuoni d’Italia 2018" mit Auszeichnung der Weine der Cinque Terre

(Riomaggiore, 21 Mar 18)  

Der Weintourismus ist ein gutgehender Sektor, der 14 Millionen Besucher und einen Umsatz von mindestens 2,5 Milliarden Euro vorweist, der aber Mühe hat, richtig durchzustarten und sein volles Wirtschafts- und Beschäftigungspotenzial zu nutzen, da wichtige öffentliche und private Strategien fehlen, die die Ressourcen eines Landes vernetzen, für das Wein und gutes Essen stark mit den künstlerischen und landschaftlichen Schönheiten vieler Gebiete verknüpft sind. Das ist das Bild, das sich aus den Zahlen der Vorschau des XIV Berichtes über den Weintourismus in Italien ergibt, der kürzlich auf der Bit in Mailand von Floriano Zambon, Präsident der Città del Vino, und von Giuseppe Festa, wissenschaftlicher Direktor des Fortbildungskurses in Wine Business der Universität Salerno vorgestellt wurde.

• Weintourismus ist ein wichtiges Thema für den vom italienischen Touring Club herausgegebenen Führer "Vinibuoni d'Italia", da die autochtonen Reben Teil der kulturellen und geschichtlichen Identität des Gebiets und daher unverzichtbar für die Förderung des Tourismus sind. Auf dieser Grundlage die für Samstag, den 24. März geplante Veranstaltung, die in Zusammenarbeit und unter der Schirmherrschaft der Behörde des Parco Nazionale delle Cinque Terre und der Gemeinde Portovenere anläßlich der regionalen Präsentation des Führers "Vinibuoni d'Italia 2018" organisiert wird. Die Förderung der für das Gebiet typischen Önologie und der Weine aus einheimischen autochtonen Reben ist Vorbedingung auch für eine wirtschaftliche Entwicklung, die nicht losgelöst sein kann von den Werten ökologischer Nachhaltigkeit und der damit verbundenen tragfähigen Praktiken. Daher gehört zu den Veranstaltungspartnern das Unternehmen Repower, das international eine Hauptrolle bei Elektromobilitätsprojekten spielt.

Die Einführung des Themas wird am Samstag, dem 24. März um 15.30 Uhr im Grand Hotel Portovenere vom nationalen Kurator des Führers, Mario Busso, gemacht. Bei dieser Gelegenheit trifft er die Winzer von Ligurien, um die exzellenten Weine der Region mit dem "Goldenen Stern" (Golden Star) und den "Kronen" (Corone) auszuzeichnen, die vom Publikum aufgrund des Beliebtheitsgrades vergeben werden, deren Bewertung sich während des Finale ergibt, das vom Weinführer jährlich zur Vergabe der höchsten Auszeichnungen veranstaltet wird.

 "Auch dieses Jahr so Mario Busso - hat Vinibuoni d'Italia die Verbundenheit zu Ligurien stärken wollen. Diese Region macht große Fortschritte im Hinblick auf Qualität und die Definition einer eigenen Identität, die verkörpert wird von einzigartigen und seltenen Weinen, die anderswo nicht anbaubar sind und die ihre Wurzeln in der Geschichte haben und somit alleine das Gebiet darstellen können. Die regionalen Präsentationen sind der Stolz des Führers "Vinibuoni d'Italia" nicht nur wegen der Förderung der Weine von autochtonen Reben der Halbinsel und der Erzeuger, die sich bei der Produktion von Spitzenweinen besonders auszeichnen, sondern auch, um die Gegebenheiten des Gebiets aus der Nähe kennenzulernen und Wachstumsprojekte der Hersteller zu unterstützen".

Das Zuammentreffen mit den Herstellern und den lokalen politischen Behörden ist auch für das Publikum eine hervorragende Gelegenheit, die im Führer ausgewählten ligurischen Weine zu kosten und zusammen mit einem reichen Angebot an regionalen Wurstwaren des Herstellers Levoni zu genießen. Außerdem bietet Alessandro Scorsone zur angenehmen Gestaltung des Aperitifs dem teilnehmenden Publikum eine Verkostung mit Austern und Muscheln der Cooperativa Mitilicoltori Spezzini an, begleitet von verschiedenen Sekten, die er für die 2018er Ausgabe des Führers ausgewählt hat.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco Nazionale delle Cinque Terre