Parks.it Homepage

Aktualisierung der Zugänglichkeit des Park-Wegenetzes

Die von der Parkbehörde beauftragte Firma führt derzeit wichtige Maßnahmen zur Risikominderung und Wiederherstellung der Begehbarkeit der Route "Sentiero Verde Azzurro (SVA)" auf der Strecke zwischen Vernazza und Corniglia durch.

(Manarola - Sede del Parco, 10 Apr 18) Die Arbeiter sind im einzelnen mit der Felsräumung, der Entleerung von Steinschlag-Schutznetzen und der Wiederherstellung von Trockenwänden beschäftigt - dies pausenlos und während der Feiertage, um die witterungsbedingten Ausfallzeiten wieder aufzuholen. Die Wiedereröffnung ist für kommendes Wochenende vorgesehen.

Dagegen bleiben weiterhin begehbar die Strecke SVA von Vernazza nach Monterosso und auch die zahlreichen Strecken des Wanderwegenetzes des Cinque Terre Parks, das sich über mehr als 120 km an Küsten- und Bergrouten und vertikalen Verbindungswegen erstreckt.

Der amtierende Vorsitzende Vincenzo Resasco unterstreicht: "Die Witterungsbedingungen der letzten Monate haben nicht nur zum Einsturz zahlreicher Trockenmauern geführt, sondern auch eine kontinuierliche Durchführung der Arbeiten auf der Strecke SVA verhindert, die Gegenstand der größeren Maßnahmen waren.
Die Haltbarkeit dieser sehr fragilen Wege zu gewährleisten, die für den landwirtschaftlichen Gebrauch entstanden sind und heute von großen Touristenströmen benutzt werden, erfordert einen ständigen Einsatz des Parks: "wir verfolgen einen Maßnahmeplan, um eine ständige Instandhaltung der Strecken zu gewährleisten, der auch durch Unterstützung von Landwirtschaftsbetrieben und Verbänden umgesetzt wird, die das ganze Jahr über im Gebiet tätig sind" erklärt Resasco.

Zusätzlich zum Einsatz, was die Infrastrutturen betrifft, ist der Park mit der Aufwertung des Wanderwegenetzes und der Steuerung der Touristenflüsse beschäft, auch im Hinblick auf das lange Wochenende vom 25. April: "wie bereits an Ostern ausprobiert, werden wir die Kontrolle auf den Wanderwegen dank der Anwesenheit der Ehrenamtlichen Öko-Wächter (GEV), des italienischen Alpenvereins (CAI) und der Bergrettung, die mit den Mitarbeitern des Parks zusammenarbeiten werden", verstärken, sagt Resasco - "Die teilweise Schließung der Strecke SVA darf die Trekking-Liebhaber nicht entmutigen, da das Schutzgebiet über ein großes Wegenetz verfügt, das es möglich macht, das gesamte Gebiet genießen zu können auf Routen für jeden Gschmack, mit beispiellosen Panoramen, geschichtlich-naturalistischen Anziehungspukten und von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.  
Unser Ziel ist eine Kommunikation, die immer mehr auf den aktiven und bewußten Tourismus gerichtet ist, das perfekte Publikum, um die Outdoor-Möglichkeiten des Schutzgebiets zu schätzen und die Fragilität unserer vertikalen Landschaft zu verstehen".  

Einer Vielfalt, der mit geeigneter Kleidung, geeigneten Schuhen und entsprechender Vorbereitung zu begegnen ist. Siehe Vademecum des Exkursionisten unter http://www.parconazionale5terre.it/dettaglio.php?id=37080

Nützlich ist hierbei auch der Wanderwegführer der Cinque Terre, einsehbar unter folgendem Link  http://mappe.parconazionale5terre.it/plus/index2.html , der technische Daten der Routen enthält und Hinweise auf Anziehungspunkte, Fotos und eine komplette Routenkarte. Verfügbar auch in der Version App "Pn5t plus", herunterladbar auf Smartphone und Tablet von Apple Store und Google Play.
Erwerb der Cinque Terre Card online bei https://card.parconazionale5terre.it

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Ente Parco Nazionale delle Cinque Terre