Parks.it Homepage

Parco Nazionale Dolomiti Bellunesi

www.dolomitipark.it
 

I Castei: Fort Sass de San Martìn

Verteidigungsanlage

Lage: Lok. I Castei, Sass di San Martœn – Gemeinde Rivamonte Agordino (Bl)

Zugang: S.S. 203 Agordina bis La Muda. Beim Eingang in den neuen Tunnel spaziert man der alten Fahrstraße entlang bis zum Straßenwärterhäuschen (517 m Seehöhe) bei l Pont de I Castei; hier geht eine Militärstraße ab, die über einige enge Kurven den Berg hinauf führt. An der nächsten Kreuzung nimmt man den Weg rechts und kommt in Kürze zum Geschützplatz des Forts (595 m Seehöhe). Wandert man weiter auf der Militärstraße, die über Kurven und durch Tunnels durch das Val Carbonere führt, erreicht man die Zone Pianàz (1.050 m Seehöhe) auf dem Berg über dem  Sass de San Martœn.

Landschaft - Beschreibung:
Die Verteidigungsanlage I Castei befindet sich im Val Cordevole auf dem Sass de San Martœn, einer 630 m hohen Anhöhe im Nordosten der Berggruppe Monti del Sole. Sie steht in strategisch sehr günstiger Position über der Talenge Canale d'Agordo, und von hier aus konnte man somit den Transitweg aus Belluno (S) und aus dem Raum Agordo (N) kontrollieren. Die Anlage ist etwa 20 km von Belluno und 10 km von Agordo entfernt. Sie befindet sich im Gemeindegebiet Rivamonte Agordino und gehört zum Nationalpark.

Bauzeit: 1883-87 (das Fort, der Pfad und die Verteidigungseinrichtungen auf dem Sass de San Martin), 1915 (die Militärstraße auf den Monte Pianàz und die dazu gehörenden Verteidigungseinrichtungen; diese wurden zum Teil gegen Ende des zweiten Weltkriegs ausgebaut).

Architektonische Merkmale:
militärische Verteidigungsstruktur. Historisch sehr wertvoll

Weitere Infos

Gemeinde: Rivamonte Agordino (BL) Region: Venetien
(29549)I Castei: Fort Sass de San Martìn
I Castei: Fort Sass de San Martìn
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi