Parks.it Homepage

Parco Nazionale Dolomiti Bellunesi

www.dolomitipark.it
 

Die Südhänge der Tre Pietre und des Pizzocco


Von Cesiomaggiore aus erreicht man die Raststätte Bosch dei Boi auf etwa 1500 Metern Höhe durch die wilde Valle di Sant'Agapito, die von einsamen Pfaden gekennzeichnet ist. Die Berghütte ist auch durch Pra Montagna erreichbar, und zwar über die Wiesenhänge des Monte Palmar. Von hier an sind die Wege beschwerlich und die Ausschilderung ist schlecht.
Die Wanderung am Wildbach Veses (Val Scura) entlang bis hinauf zu Passo Forca, von wo aus die Piani Eterni und die Hochebene Eràra- Brendùl erreichbar werden ist ein traditioneller aber beschwerlicher Ausflug.
Ein weiterer Wanderweg beginnt in der Nähe von San Gregorio nelle Alpi (Rùer) und verbindet den Bivacco Palia mit der Berghütte Casèra Ere. Dieser Ausflug kann durchaus beschwerlich wwerden, falls man über die Forcella Intrigùs die Piani di Cimia und den gleichnamigen Passo erreichen will. Auch für den Aufstieg zum Monte Pizzocco, der eine wunderbare Sicht bietet, benötigt man eine gute Kondition.
Von der Gemeinde Campèl aus erreicht man ausserdem nach einer kleinen Wanderung die kleine Kirche von San Mauro in Val Scura.

Ortschaft: San Gregorio, Cesiomaggiore (BL) Region: Venetien
(8998)Pizzocco
Pizzocco
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi