Parks.it Homepage

Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona, Campigna

www.parcoforestecasentinesi.it
 

Routen

Die Apenninen zwischen Toskana und Romagna, insbesondere die Foreste Casentinesi, sind schon seit Jahren unter Ausflügler gut bekannt. Einige klassischen Routen, wie z.B. die GEA Etappen oder der Wasserfall namens Acquacheta, sind immer von vielen Personen besucht, aber das Wanderwegnetz ließ zu wünschen übrig. Deshalb entschied der Park, die wichtigsten Wanderwege (mehr als 250 Kilometer) wieder in Ordnung zu bringen und eine Wanderkarte zu veröffentlichen, um ein nützliches Mittel für die Erforschung von Gebiet zu bieten. Die Karte (Maßstab 1:25000) enthält die Beschreibung von 160 nummerierten Wanderwege, die eine Strecke von zirka 250 Stunden entsprechen.

 

Routen

Sentiero delle Foreste Sacre (Pfad der heiligen Wälder)

Eine Reise mit sieben Etappen durch die Natur und die Spiritualität des Nationalparks der Casentinesi Wälder

Die zirka 100 Kilometer lange Route besteht aus sieben Etappen, vom See Ponte di Tredozio bis zu La Verna: Während sieben Tagen werden Sie nur selten Autos oder bewohnten Gebieten begegnen, doch werden Sie die grüne Decke der Casentinesi Wälder überqueren, mit der Möglichkeit, die faszinierendsten Orte des Parks zu besichtigen: Das Acquacheta Tal, der Berg Falterona, der Wald von Campigna, das Santa Tal, Camaldoli, La Verna.
PDF Informationen über die Rückkehr zum Ausgangspunkt (1Mb)

Sentiero delle Foreste Sacre (Pfad der heiligen Wälder)
1 - Lago di Ponte - San Benedetto in Alpe
1 - Lago di Ponte - San Benedetto in Alpe
per il valico del Tramazzo e la cresta di Monte Susinelli
Startpunkt: Lago di Ponte
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 bis 4 Stunden
Zinsen: Religion
2 - San Benedetto in Alpe - Castagno d'Andrea
2 - San Benedetto in Alpe - Castagno d'Andrea
Acquacheta und Passo del Muraglione
Startpunkt: San Benedetto in Alpe
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 7 Stunden
Zinsen: Religion
3 - Castagno d'Andrea - Campigna
3 - Castagno d'Andrea - Campigna
Capo d'Arno, Lago degli Idoli und Monte Falco
Startpunkt: Castagno d'Andrea
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 bis 6 Stunden
Zinsen: Religion
4 - Campigna - Camaldoli
4 - Campigna - Camaldoli
La Calla und Sacro Eremo
Startpunkt: Burraia (Campigna)
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 bis 6 Stunden
Zinsen: Religion
5 - Camaldoli - Badia Prataglia
5 - Camaldoli - Badia Prataglia
Cotozzo, Prato alla Penna, Fangacci und Passo della Crocina
Startpunkt: Monastero di Camaldoli
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 bis 5 Stunden
Zinsen: Religion
6 - Badia Prataglia - Rimbocchi
6 - Badia Prataglia - Rimbocchi
Mandrioli und Passo Serra
Startpunkt: Badia Prataglia (Il Carbonile)
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 h 30 m
Zinsen: Religion
7 - Rimbocchi - La Verna
7 - Rimbocchi - La Verna
Casalino und nächste Steigung
Startpunkt: Rimbocchi (Cà Santicchio)
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 bis 4 Stunden
Zinsen: Religion

Alta Via dei Parchi

Eine lange Reise in den Nordapennin

Die Alta Via dei Parchi ist eine lange Route mit 27 Etappen, die dem Apennin zwischen Emilia-Romagna, Toskana und Marken entlang zu Fuß zurückgelegt werden kann: Die sind die Etappen, die auch im Nationalpark Foreste Casentinesi liegen und sich mit dem Sentiero delle Foreste Sacre (Route der heiligen Wäldern) decken.

 

18 - Marradi - Lago di Ponte
18 - Marradi - Lago di Ponte
Einfache Etappe in Richtung Parco delle Foreste Casentinesi
Startpunkt: Marradi
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 6 h
19 - Der See von Ponte - San Benedetto in Alpe
19 - Der See von Ponte - San Benedetto in Alpe
Kurzer und entspannender Tag um San Benedetto zu erreichen, wo sich die gleichnamige benediktinische Abtei befindet
Startpunkt: Lago di Ponte
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h
20 - San Benedetto in Alpe - Castagno d' Andrea
20 - San Benedetto in Alpe - Castagno d' Andrea
Die erste Strecke der Etappe ist der sehr belebte Spaziergang, der zum Wasserfall der Acquacheta führt.
Startpunkt: San Benedetto in Alpe
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 7 h
21 - Castagno d'Andrea - Campigna
21 - Castagno d'Andrea - Campigna
Der Weg überschreitet die höchsten Berge des Apennins zwischen Toskana und Romagna, und durchquert die Wälder, die dem Walderbe der anderen Etappen vorausgeht.
Startpunkt: Castagno d'Andrea
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 6 h
22 - Campigna - Camaldoli
22 - Campigna - Camaldoli
Schöner und klassischer Spaziergang am Gebirgskamm über das Sassofratino Reservat, wo sich ein der schönsten Wälder des Parks befindet.
Startpunkt: Campigna
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 h
23 - Camaldoli - Badia Prataglia
23 - Camaldoli - Badia Prataglia
Zwischen Wäldern und seltenen Aussichten
Startpunkt: Camaldoli
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 5 h
24 - Badia Prataglia - La Verna
24 - Badia Prataglia - La Verna
Lange Etappe, die vom Gebirgskamm südwärts in Richtung Berg Penna führt, gut sichtbar von Anfang der Route an
Startpunkt: Badia Prataglia (Il Carbonile)
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 8 h 30 m
25 - La Verna - Berghütte Biancaneve al Fumaiolo
25 - La Verna - Berghütte Biancaneve al Fumaiolo
Lange, doch faszinierende Etappe mit Wäldern und Landschaften mit offenen Gebieten
Startpunkt: La Verna
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 8 h 30 m

Da Rifugio a rifugio (von Berghütte zu Berghütte)

Dreitägige Wanderungen im Parco delle Foreste Casentinesi

Acht Wanderrouten, eine einzigartige Erfahrung innerhalb des Nationalparks, seiner Natur und Tradition zu erleben. Die ländliche Gastfreundschaft und der naturalistische Hintergrund sind eine Garantie, die dreitägige Wanderung und die zwei Übernachtungen so gut wie möglich zu erleben, mit einem herzlichen Empfang bei der Ankunft. Die Vorschläge, die innerhalb des Projektes zur Mitarbeit unter den unterschiedlichen Gebieten namens "Itinerari turistici rurali polifunzionali dell'Emilia Romagna" geplant wurden, sind von einem Reisepass und einem Schuber begleitet, welche alle nützliche Informationen über die empfohlenen Wanderungen enthalten.

Da Rifugio a rifugio (von Berghütte zu Berghütte)
Rundweg 1: Acquacheta und Oberer Tramazzo
Rundweg 1: Acquacheta und Oberer Tramazzo
S. Benedetto in Alpe - Einsiedelei der Toschi - Lago di Ponte - S. Benedetto in Alpe
Startpunkt: S. Benedetto in Alpe
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 3,5 Std. + 4,5 Std. + 3 Std.
Zinsen: Panorama, Religion, Geschichte
Rundweg 2. Alte Wanderwege auf dem Bidente delle Celle
Rundweg 2. Alte Wanderwege auf dem Bidente delle Celle
Corniolo - Le Fontanelle - Campigna - Corniolo
Startpunkt: Corniolo
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: T - Touristisch
Dauer: 2,5 Std. + 3,5 Std. + 2,5 Std.
Zinsen: Flora, Fauna, Geologie, Panorama, Geschichte
Rundweg 3. Rundweg im herzen des Parks
Rundweg 3. Rundweg im herzen des Parks
Passo della Calla - Badia Prataglia - Cà di Sopra - Passo della Calla
Startpunkt: Campigna
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: EE - Für erfahrene Exkursionisten
Dauer: 6 Std. + 6 Std. + 6,5 Std.
Zinsen: Panorama, Religion, Geschichte
Rundweg 4. Die Via Romea und das Tal Archiano
Rundweg 4. Die Via Romea und das Tal Archiano
Bagno di Romagna - Podere Santicchio - Badia Prataglia - Bagno di Romagna
Startpunkt: Bagno di Romagna
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 5,5 Std. + 3,5 Std. + 4,5 Std.
Zinsen: Flora, Panorama, Religion, Geschichte
Rundweg 5. Falterona und Wald von Campigna
Rundweg 5. Falterona und Wald von Campigna
Castagno d'Andrea - La Burraia - Campigna - Castagno d'Andrea
Startpunkt: Castagno d'Andrea
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: T - Touristisch
Dauer: 4,5 Std. + 3,5 Std. + 4 Std.
Zinsen: Flora, Fauna, Panorama
Rundweg 6. Das Oia Tal und der obere Casentino
Rundweg 6. Das Oia Tal und der obere Casentino
Camaldoli - La Burraia - La Chiusa - Camaldoli
Startpunkt: Camaldoli
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 6 Std. + 4,5 Std. + 4,5 Std.
Zinsen: Flora, Religion, Geschichte
Rundweg 7. Der tausendjährige Wald von Camaldoli
Rundweg 7. Der tausendjährige Wald von Camaldoli
Moggiona - Badia Prataglia - Asqua - Moggiona
Startpunkt: Partina
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: E - Exkursionistischs
Dauer: 6 Std. + 6 Std + 3,5 Std
Zinsen: Flora, Religion, Geschichte
Rundweg 8. La Verna und Vallesanta
Rundweg 8. La Verna und Vallesanta
Badia Prataglia - Podere Santicchio - La Verna - Badia Prataglia
Startpunkt: Badia Prataglia
Map with georeferenced itinerary
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: EE - Für erfahrene Exkursionisten
Dauer: 5,5 Std. + 6 Std. + 3 Std.
Zinsen: Flora, Panorama, Religion, Geschichte

Die Naturrouten

9 Routen, um das Gebiet und die Natur des Parks zu entdecken.

Die Naturrouten sind besondere Wanderwege, die vom Park realisiert worden sind. Sie sind nur wenige Kilometer lang und hier kann man selbst die territorialen Eigenschaften erkennen (Bäume, Felsen, Tiere, usw…).
Am Anfang jedes Wanderwegs findet man einen Schaukasten mit der Beschreibung der Strecke. Neun Naturrouten wurden verwirklicht, die man einfach begehen kann und wo man auch einige markierten und nummerierten Beobachtungspunkte finden wird.
In die Besucherzentren oder Informationsstellen kann man auch eine kleine Broschüre kaufen, um die wichtigsten Eigenschaften des Gebiets zu kennen: Die Beschreibungen betreffen die Geomorphologie, die Vegetation, die Fauna und die Geschichte der Orte.
Die Broschüren kann man einfach benutzen und sie handeln von verschiedenen Themen nach einer leichten didaktischen Methode: Deshalb sind sie ideal sowohl für die Schulen, als auch für diejenigen, die eine Einführung über das Gebiet wünschen.
Die Naturrouten sind eine Aufforderung zur Beobachtung und bewussten Verwendung des Schutzgebiets. Jede Route entwickelt ein besonderes Thema, so dass sie zu begehen noch interessanter ist.

Acquacheta
Acquacheta
Dantes Tal und Wasserfall
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 4 h 30 m
Zinsen: Flora, Geologie
Badia Prataglia - Capanno
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Flora
Camaldoli
Camaldoli
Bäume und Wald
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Flora, Religion
Campigna
Campigna
De Weißtanne und die Tannenwälder
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h 30 m
Zinsen: Flora
Castagno d'Andrea
La civiltà del castagno
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Flora, Geschichte
Fiumicello
Auf der Spur des Menschen
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Geschichte
Nach dem Sacro Monte de la Verna
Nach dem Sacro Monte de la Verna
Natur, Geschichte und Geistlichkeit
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 1,45 ore
Zinsen: Flora, Religion
Ridracoli
Ridracoli
Spuren aus Stein
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 3 h
Zinsen: Flora, Fauna, Geologie, Geschichte
Tredozio-Lago di Ponte
Die Natur und die Form des Gebiets
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Flora

Ein Park für alle

Die Besucher der Natur näher kommen lassen ist ein der Zwecke eines Parks, und je mehr Personen hineingezogen werden, desto bewundernswerter ist der Zweck selbst.
Das ist der Grundsatz des Projekts: Den Park zugänglich und benutzbar für alle, auch für die Menschen mit Behinderungen machen.
2002 wurde der erste Wanderweg mit diesen Eigenschaften in Campigna di Santa Sofia (Provinz Forlì-Cesena) realisiert, 2004 wurde ein weitere Wanderweg in Badia Prataglia (Provinz Arezzo) verwirklicht.
Der erste Wanderweg namens "Un sentiero per tutti … i sensi" (Ein Wanderweg für alle… Sinne) liegt auf der berühmten Granduca di Campigna Allee, die auch vom Dichter Dino Campano zitiert ist, und besteht aus 10 Stellungen, welche sich auf einer Strecke von zirka 350 Meter befinden. Der Wanderweg von Badia Prataglia, "Una Foresta per tutti...i sensi: un sentiero per Sonia"(Ein Wald für alle… Sinne: Ein Wanderweg für Sonia) genannt, befindet sich in der Ortschaft namens Capanno, und sein Leitfaden ist die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Mensch und Natur.
Beide Wanderwege wurden in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Staatlichen Forstkorp - Verwaltungsbüro für die Naturschutzgebiete des Casentino ehemaliges ASFD realisiert. Sie sind mit Stellungen ausgestattet, welche für die verschiedenen Bedürfnisse jedes Besuchers geeignet sind, bezüglich der Größe, der Zugänglichkeit und der Lesbarkeit der Schilder. Das Projekt will uns dazu veranlassen, alle unsere Sinne je nach den verschiedenen persönlichen Zuständen zu verwenden.
Die vielen Stellungen sind reich an Informationen, Gegenstände und Funde: Um das alles zu genießen, ist Sehen nicht mehr der wichtigste Sinn, sondern wird man oft aufgefordert, die Augen zu schließen, um zu berühren und zu hören.
Stämme, Rinden, Landschaften, Spuren, Klänge, Felsen: Sie sind kleine aber notwendige Zeichen um den Reichtum dieser Gebiete zu entdecken, und um den Park und die Natur auf andere Weise zu erforschen.

Carrello Emporio Kaufen Sie online die Veröffentlichungen Un sentiero, un lago e una foresta per tutti i sensi



Ein Park für alle
Ein Wald für alle... Sinne: Ein Wanderweg für Sonia
Typologie: Zu Fuss, Route für alle
Ein Wanderweg für alle... Sinne
Ein Wanderweg für alle... Sinne
Hoch benutzbarer Wanderweg
Typologie: Zu Fuss, Route für alle
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona e Campigna