Parks.it Homepage

Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga

www.gransassolagapark.it
 

"Cicerchia"

Die Geschichte
Die Cicerchia ist eine Linsen-Bohnen-Art, ursprünglich aus dem Becken des Mediterrans stammend. Ihre Nutzung wird u.A. bereits in antiken Rezepten für Suppen und Eintöpfe beschrieben. Früher war die Cicerchia in jedem häuslichen Gemüsegärtchen vorhanden, doch dann ist sie drastisch reduziert worde. In letzter Zeit ist sie wiederentdeckt und zur Zubereitung vieler kulinarischer Spezialitäten wiedereingeführt worden.

Aktuelles Produktionsgebiet im Park:
Die hauptsächlich von der herstellung dieser Art betroffenen Gebiete sind die inneren Täler der Provinz von L'Aquila.

Beschreibung
Die extreme Rustikaliät gewährt der Cicerchia, grössere Quantiäten zu produzieren als ähnliche Arten (z.B. Linse), auch unter schlechteren Umständen. Es handelt sich um eine mikrothermale Art, die ähnliche Temperaturen braucht wie die Linse und die Kichererbse. Die Samen sind gedrückt, etwas eckig, grauweiss oder bräunlich  gefärbt. 4-6 mm breit, und sie sind sehr reich an Proteinen. Die Cicerchia eignet sich hervorragend als Beilage zu  italienischer Bratwurst, zu "Zampetti" oder "Cotiche" vom Schwein, und als Suppe oder Eintopf.

Jahreszeitigkeit des Produkts:
Im Frühling wird gesät, im Juli bis August, nach der natürlichen Trocknung auf dem Feld, wird geerntet. Trotz der nicht übermässigen Herstellung, findet man Cicerchia ganzjuahrig im Handel.

Weitere Informationen

Saat-Platterbse
Saat-Platterbse
Saat-Platterbse
Saat-Platterbse
Saat-Platterbse
Saat-Platterbse
Liste der Hersteller
Typologie: Landwirtschaftliche Betriebe
Ortschaft: Castelvecchio Calvisio (AQ)
Typologie: Landwirtschaftliche Betriebe
Ortschaft: Castelvecchio Calvisio (AQ)
Typologie: Landwirtschaftliche Betriebe
Ortschaft: Barisciano (AQ)
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga