Parks.it Homepage

Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga

www.gransassolagapark.it

Schaffleisch

Schaffleisch
Lammfleisch

Die Geschichte
In der Vergangenheit war die Verwendung von Schaffleisch für die tägliche Ernährung der Schäfer und der ärmeren Schichten mit der Kultur der Wanderschäferei verbunden. Folglich gibt es im ganzen Parkgebiet alte von Generationen überlieferte Rezepte und Gerichte, deren Hauptzutat Schaf- und Lammfleisch sind. Dazu gehören die Fleischspieße (arrosticini) aus Lammfleisch, die beinahe als Symbol einer Gegend gelten, die auch unter harten Bedingungen eine solche Köstlichkeit hervorbringen kann. Ein anderes Wahrzeichen der gastronomischen Tradition der Abruzzen ist das "pecora alla cottora". "Cottora" ist der "paiolo", ein Kupferkessel der früheren Hirte auf einem Dreibein, der mit einer Kette über dem Holzfeuer befestigt ist. Das Rezept des Schafs "alla cottora" ist eng mit der Schafzucht-Tradition des Zentral-Apennins verbunden. Normalerweise erfolgt der Kochvorgang im Freien und hat festen Bestand bei historischen Festen der Transhumanz.

Weitere Informationen

Liste der Hersteller
 #IoSostengolamiaComunitàSoc. Agricola Colle Verde di Luciana De Angelis
Landwirtschaftliche Betriebe - Montorio al Vomano (TE)

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2021 - Ente Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga