Parks.it Homepage

Apfel Piana, Apfel Casolana, Apfel di Altino

Apfel Piana, Apfel Casolana, Apfel di Altino
Piana Apfel

Es geht um kräftige Bäume mit stark duftenden Früchten, mittelgroß und rundlich bis abgeflacht geformt. Das Fluchtfleisch ist weiß, leicht säuerlich, aromatisch und knackig. Bereits der bekannte Dichter Gianbattista Marino (Croce 1925), der eine Zeit lang bei den Prinzen von Conca, den Herrschern über den Feudalstaat Palena, und beim Belli zu Gast war, kannte diesen Apfel und nannte ihn "mela casolana" (1930). Einen expliziten Bezug zu diesem Apfel sprechen einige Schriftsteller dem Boccaccio zu, da er in seiner Novelle um den Bruder Puccio von einer Frau schrieb, sie sei frisch, schön und rundlich wie eine "mela casolana" (Manzi 1999).

Liste der Hersteller
Projekt "Coltiviamo la diversità" Annecchini Giustino
Landwirtschaftliche Betriebe - Lama dei Peligni (CH)

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2018 - Ente Parco Nazionale della Majella