Parks.it Homepage

Val Grande und Valsesia kandidieren für Unesco Geopark

(Vogogna, 19 Dic 12) Val Grande Nationalpark und der Verein "Supervulcano Valsesia ONLUS" haben den Vorgang in Gang gebracht, um den "Sesia-Val Grande Geopark" im europäischen Geopark-Netzwerk (EGN und GGN) unter die Obhut der UNESCO anzuerkennen.
Die einheitliche Kandidatur eines Gebiets, welches sich vom Val Grande bis zum Valsesia und Valsessera und über Val Strona erstreckt, und welches das Cannobina Tal sowie das Ossola Tal umfasst, ist das Ergebnis einer gemeinsamen Bemühung des Val Grande Nationalparks und des Vereins "Supervulcano Valsesia ONLUS", die aufgrund einer besonderen Angabe des EGN wissenschaftlichen Komitees ihre ursprünglichen Vorschläge in einem gleichen Bereich zusammengebracht haben, um ein Gebiet vorzuschlagen, welches außerordentliche geologische, geostrukturelle, geomorphologische, Bergbau- und Landschaftseigenheiten hat: Seit jeher werden tatsächlich diese Eigenheiten von den Universitäten und Forschern auf der ganzen Welt studiert. Eigentlich arbeiteten beide Realitäten schon längst für die Anerkennung als Geopark der Gebiete von Valsesia, Valsessera, Prealpi Biellesi, Val Strona und Alte Colline Novaresi, die auf dem Gebiet des fossilen Supervulkans liegen, und für die Anerkennung der verschiedenen Besonderheiten und geologischen Notfälle des Gebiets des Val Grande Nationalparks und seiner Umgebungen.
Affioramento della Linea del Canavese presso Vogogna
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco Nazionale Val Grande