Parks.it Homepage

Prendersi cura

Prendersi cura
Prendersi cura

Text in Fremdsprache
it 

"Prendersi cura" ("Sich kümmern") ist die These, die die Aktivitäten des Nationalparks Val Grande im Rahmen des CoEur - Im Herzen der Wege Europas - inspiriert hat, dem italienisch-schweizerischen Interreg-Projekt, das die Einbindung und Förderung der historischen Wander- und Pilgerwege eines großen grenzüberschreitenden Gebietes mit den der Schwarzen Madonna gewidmeten Walfahrtstätten von Oropa und von Einsiedeln zum Ziel hat.
Die Aufmerksamkeit des Parks hat sich dabei auf die Wiederinstandsetzung der beiden marianischen Kapellen in Valegia di Trontano und Gasc di Cossogno konzentriert. Es handelt sich um schriftlich dokumentierte Gebäude, die mit ihrem größeren Wert den besonderen Charakter einer "sakralen" Organisation des Gebiets und der Landschaft darstellen.
 
  • Herausgeber: Parco Nazionale Val Grande

Anmerkungen:  
Planung und Koordination: Tullio Bagnati
 
Grafische und interaktive Planung: Ambrogina Pisoni
Texte herausgegeben von: Maurizio Cesprini (Associazione Canova); Tullio Bagnati
Fotografien: Maurizio Cesprini - Paolo Volorio - Paola Gardin - Daniele Minioni - Tullio Bagnati


Blättere online durch Blättere online durch

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2018 - Ente Parco Nazionale Val Grande