Parks.it Homepage

Parco Naturale del Ticino

 

Villa Picchetta in Cameri

Interessenzentrum

28062 Cameri (NO)
Gemeinde: Cameri
Region: Piemonte

Die schöne Villa Picchetta in Cameri ist Sitz und Besitz des Parks. Bereits im XVI Jh. beherrschte diese Villa das Ticino Tal. Sie wird von drei Gärten umgeben, besitzt einen oktagonalen Saal, Fresken und einen imposanten Kamin. Diese historische baute wurde im Jahr 1989 gekauft, dank der Unterstützung der Region Piemont. Einst handelte es sich bei der Villa um das Herrenhaus eines antiken agrikulturellen Komplexes namens Cascina Picchetta. Ab Januar 2001 ist die Villa zum Parksitz geworden und beherbergt die Büros des Parks. Das gesamte Gebäude ist in "U"- Form angeordnet. An jeder Ecke befindet sich ein Türmchen und in der Mitte ein Tiburium mit Lanterne. Die Dekorationen (Landschaftsbildnisse) des oktagonalen Saals und der Arkade auf der südwestlichen Seite sind noch gut erhalten.
Aus Dokumenten der Epoche wissen wir, dass die mailändische Edeldame Lucrezia Cioccara, Frau des Francesco Cid, im Jahr 1575 Lucrezia Cioccara Besitztümer erstand, darunter  die "Ghisolfa cum domo dicta la Pichetta". La Pichetta umfasste das Herrenhaus ("palatium"), rustikale Häuser, Wälder, Wiesen und Weinreben. Im laufe der Jahrunderte XVIIunde XVIII wurde all dies noch erweitert. Im Folgenden geriet das Besitztum von der Familie Cid an die Jesuiten, als Erbe vom Neffen der Lucrezia. Ab 1779 wured der Orden unterdrückt, und das Anwesen ging bis 1833 an die Edelleute Natta d'Alfiano. Weitere Eigentümer wechselten einander ab, bis zum Kauf seitens des Parks im Jahr 1989.
Eintrittspreise: Zutritt, und Besuch von Villa und Gärten gratis.
Villa Picchetta in Cameri
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente di gestione delle Aree Protette del Ticino e del Lago Maggiore