Parks.it Homepage
 
nome fotografia1
(photo by RR Onferno)
nome fotografia2
(photo by RR Onferno)
nome fotografia3
Wanderungen in die Grotte (photo by RR Onferno)

Ein kleines karstiges System in den Gipsaufschlüssen

Das Gebiet ist von einer beschränkten Zahl von Evaporiten mit karstigen Phänomenen und vom umliegenden Reliktwald charakterisiert. Die Vegetation besteht aus Wäldern, je nach dem Substrat unterschiedlichen Nebenprärien, und aus Gebüschwäldern zum Wiederaufbau des Waldes. Das Gebiet beherbergt Pflanzenarten, welche besonders selten für diese Region sind: Staphylea pinnata, Phyllitis scolopendrium, Polypodium australe, usw. Was die Anwesenheit von Stygobionta und von Fledermäuse betrifft, stellt das karstige System der Grotte von Onferno ein der wichtigsten regionalen Gebiete dar.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
Steckbrief
Oberfläche: 273.00 ha
Provinzen: RN
Einrichtung: 1991
Mostratevi online ai lettori di Parks.it
© 2022 - Ente di gestione per i Parchi e la Biodiversità - Romagna