Parks.it Homepage

Naturpark Pfyn-Finges (Kandidat Regionaler Naturpark)

www.pfyn-finges.ch
 
Steckbrief
IUCN Cat.: V
Oberfläche: 31.886,00 ha
Einrichtung: 2005
nome fotografia1
Rosensee (photo by PR Pfyn-Finges)
nome fotografia2
Leuk - Rhoneebene (photo by PR Pfyn-Finges)
nome fotografia3
Illgraben - Illhorn (photo by PR Pfyn-Finges)

Staunen Sie selbst!

Spannende Natur, pure Lebensfreude, den Moment entdecken, einfach sein.
Der Naturpark Pfyn-Finges zeichnet sich durch seine Biodiversität und seine Kulturwerte
aus. An der deutsch-französischen Sprachgrenze gelegen erlebt man die verschiedensten Mentalitäten und Kultureinflüsse.

Der Pfynwald wurde bereits 1997 vom Kanton Wallis unter Schutz gestellt. Wer ihn an
einer Tagesexkursion durchwandert, begegnet dem grössten Murgang der Schweiz,
dem Illgraben. Vorbei an Blumenwiesen und der wilden Rhone trifft man auf trockene
Steppen und eines der grössten Auengebiete der Schweiz.

Der Gletscher "Plainemorte" ob Crans Montana bietet dem Wanderer eine atemberaubende Aussicht. In Mollens bedruckt die Raspilleschlucht in gleicher Weise wie die vielen Wasserfälle rund um das Wanderparadies, und das alpine wildromantische Turtmanntal konnte seinen ursprünglichen Charakter bis heute erhalten. Unter der menschlichen Werken kann man die Château de Villa und Château Mercier in Siders sowie das Bischofsschloss in Leuk-Stadt bewundern.

share-stampashare-mailshare-facebookshare-twitter
Steckbrief
IUCN Cat.: V
Oberfläche: 31.886,00 ha
Einrichtung: 2005
Mostratevi online ai lettori di Parks.it
© 2022 - Naturpark Pfyn-Finges