Parks.it Homepage
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Das Archipel von Porto Venere

 L'avvio del \"Sentiero dell'Infinito\" lungo la costa sotto il Castello Doria (Porto Venere)
L'avvio del "Sentiero dell'Infinito" lungo la costa sotto il Castello Doria (Porto Venere)

Palmaria Insel

Von den dei Inseln ist Palmaria die Bekannteste. Wahrscheinlich kommt ihr Name eher von dem Begriff "balma", was "Grotte" heisst, als von der Präsenz der Zwergpalmen. Die gesamte Insel ist landschaftlich wertvoll. Ihr östlicher Teil fällt, reich von mediterraner Vegetation bewachsen, sanft zum Meer hin ab. Der westliche Teil hingegen zeichnet sich durch steile Felsen aus, die bis zu 188 m Höhe erreichen. Heute zeigt sich die Insel dem Touristen von Mediterraner Macchia, also z.B. von Salbei, bedeckt. Sie wird ausserdem von einem Netz an Routen durchzogen, die bis zu der natürlichen Terrasse am Gipfel der Insel reichen. Von dort aus kann ein weltweit einmaliges Panorama bewundert werden.
Auf der Insel gibt es auch Meeresgrotten und ausserdem ein seit dem Jahr 1994 aktives Zentrum für Umweltbildung.

Tino Insel

Tino bewahrt interessante Zeugnisse des elften Jahrhunderts. Ausserdem steht hier die dem Kult des heiligen Venerius gewidmete Kirche. Die Insel ist Militärzone und darf nur zum jährlichen Festtag des Heiligen (13. September) oder zu den monatlichen Parkexkursionen betreten werden.

Tinetto Insel

Diese kleine Insel ist spärlich bewachsen, bewahrt aber antike Zeugnisse der Präsenz von religiösen Gruppierungen. In ihrem westlichen Teil zum Beispiel bestehen Reste einer Art Kloster.

Provinze: La Spezia Region: Ligurien


share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Comune di Porto Venere