Parks.it Homepage

Von Trinità di Entracque nach Palanfré

Zu Fuss         
  • Start: Trinità di Entracque (1091 m)
  • Dauer: 4 Stunden 30 Minuten
  • Unebenheit: 1100 m

Von dem kleinen Platz aus, auf den die Zufluchtsstätte und Herberge "Locanda del Sorriso" blickt, nimmt man den Ringweg auf der linken Seite (östliche Richtung; GTA Zeichen), der den Vallone Grande erklimmt. Nach einer kurzen Strecke geht es rechts nach Tetti Prer weiter. Wir gelangen zu einer felsigen Schlucht, die das Zentrum des Vallone verschliesst. Der Weg ist streckenweise rutschig, und steigt schnell zum Hang auf der orographisch linken Seite auf. Wir lassen den Wald zurück und erreichen eine panoramische Erhebung, östlich von Caire di Porcera, bei 1818 m Höhe. Die Route fällt bald vom Monte Pianard. Ungefähr bei 1950 m Höhe treffen wir auf die letzte Quelle und schliesslich auf Colle della Garbella bei 2170 m Höhe.Um nach der Sichtung von zu Aiera-Carboné des Argentera, Bisalta und Val Vermenagna zurrückzugelangen, folgen wir der Val Garbella über den Gias Garbella und den Chiot.




Bücher und Fürer
 
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente di gestione delle aree protette delle Alpi Marittime - p. iva 01797320049