Parks.it Homepage

Naturschutzgebiet

Identitätskarte

  • Adamello Brenta Parco Naturale:
    • Grundstucksgröße (ha): 62.052,00
    • Regionen: Trentino Alto Adige - prov. TN
    • Provinzen: Trento
    • Städte: Andalo, Bocenago, Caderzone, Campodenno, Carisolo, Cavedago, Cles, Comano Terme, Commezzadura, Contà, Daone, Denno, Dimaro Folgarida, Giustino, Massimeno, Molveno, Pelugo, Pinzolo, Porte di Rendena, San Lorenzo Dorsino, Sella Giudicarie, Spiazzo, Spormaggiore, Sporminore, Stenico, Strembo, Tione di Trento, Tre Ville, Ville d'Anaunia
    • Zur Festlegung von Maßnahmen: LP 18
    • Offizielle Liste Nat.: EUAP0930
  • Andere Schutzgebiete verwaltet:
    • Zona di Protezione Speciale Adamello Presanella
    • Zona di Protezione Speciale Brenta

 

 
See Tovel
(Foto von Matteo Viviani - Dezember 2003)

Der Park

Der Parco Naturale Adamello Brenta ist das grösste Schutzgebiet des Trentino Südtirol und eines der grössten Gebiete in den Alpen. Es erstreckt sich auf ein bergiges Territorium von 620,51 Kmq, das bei 477 bis 3558 m Höhe liegt. Gen Osten umfasst es den trentinischen Teil der imposanten Gebirgsgruppe des Adamello-Presanella, dem Reich der Gewässer: grandiose Eisflächen, wilde Ströme, spektakuläre Wasserfälle und kleine, zauberhafte Seen. Unter den schönen Tälern, die zum Massiv führen ist das grosse Genua Tal (Val Genova) in all seiner Wildnis unvergleichlich faszinierend. Hier werden Se beobachten können, wie eine beeindruckende Gipfelgruppe und spektakuläre Wasserfälle eine Symphonie der Natur erschaffen. Im Osten umfasst der Park auch die Dolomiten von Brenta, ein märchenhaftes Sich- Abwechseln von Schluchten, Abgründen und immensen Felswänden. Viele suggestive Täler ziehen sich bis hierher, und jede von ihnen bringt eine bestimmte Identität mit. Besonders erwähnenswert ist hier bei das Tal "Val di Tovel", eine Perle von alpinem Tal, welches den berühmten "roten See" beherbergt. Dieser verfärbte sich spektakulärerweise einmal rot, was später auf die Präsenz einer mikroskopischenn Alge zurückgeführt werden konnte.

Weitere Informationen

Das Territorium

Der Parco Naturale Adamello Brenta befindet sich in den "Retiche"- Alpen, dem italienischen, mittel-südlichen Sektor der Alpenkette. Er liegt zwischen den Giudicarien, dem Val di Non und dem Val di Sole im westlichen Trentino und erstreckt sich über zwei grosse, geomorphologisch unterschiedliche Gebiete, nämlich der Gruppe der Brenta- Dolomiten und dem Granitmassiv des Adamello-Presanella. Die zwei Gebirgsgruppen werden vom Tal "Val Rendena" voneinander getrennt, welches vom Fluss Sarca durchzogen wird.

Weitere Informationen

Die Fauna

Der Parco Naturale Adamello Brenta besitzt dank der Integrität und Vielseitigkeit seines Territoriums einen bemerkenswerten faunistischen Reichtum. Auf dem Gebiet sind sämtliche interessante Arten präsent, die für alpine Gebiete typisch sind. Dazu gehört natürlich auch der Braunbär (Ursus arctos), das Symboltier des Parks. Noch bis vor kurzer Zeit schien seine Art bereits dem Aussterben geweiht zu sein. Heute hingegen ist sie dank dem betreffenden Eingriff zur Wiedereinführung wieder aufgeblüht.

Weitere Informationen

Die Flora

Der Reichtum und die Varietät von Flora und Vegetation im Parco Naturale Adamello Brenta übertreffen bei Weitem den fast aller anderen alpinen Gebiete. Die Aufteilung des Parks in zwei verschiedene Sektoren mit unterschiedlichen geologischen Charakteristika (Kalk- Sedimentär- Felsen der Brenta- Gruppe und intrusive Kalkfelsen des Adamello-Presanella) hat die natürliche Entwicklung von Endemysmen und von charakteristischen vegetalen Assoziationen gefördert, was besonders bei denjenigen Pflanzen auffällt, die über der Baumgrenze wachsen.

Weitere Informationen

Die Geologie


Kalkgesteine, Dolomie, Granodioriten, Tonaliten, Porfyden, Szysten…

Wenige geographische Bereiche präsentieren eine so grosse Varietät an Felsen und Gebieten, wie sie im Parco Naturale Adamello Brenta vorhanden ist. Es geht um ein extrem vielseitiges Gebiet im Herzen der einzigartigen Landschaften dieser Höhen, und um die starke geologische und geomorphologische Diversität sowie um die zwei Gebirgsmassive, die das Gebiet dominieren, nämlich um das Massiv des Adamello-Presanella und um das Massiv der "Dolomiti di Brenta"- Gruppe.

Weitere Informationen

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco Naturale Adamello Brenta