Parks.it Homepage

Tiramisù

Tiramisù

Das Tiramisù ist eines der in Italien und überall auf der Welt bekanntesten italienischen Desserts. Es gehört zur Kategorie der Schichttorten wie die Zuppa inglese: die Besonderheit des Tiramisù-Rezeptes besteht in seinen Zutaten, zu denen Zabaione, Kaffee, Mascarpone und trockenes Gebäck (savoiardi) gehören.
Das Tiramisù ist ungewissen Ursprungs, stammt aber höchstwahrscheinlich aus Venetien, ungeachtet der unterschiedlichsten Geschichten, die man im Netz lesen kann. Der Vorgänger des Tiramisù wird im Buch "Il ghiottone veneto" des Gastronomen Giuseppe Maffioli beschrieben, wo der Brauch erwähnt wird, den Zabaione zusammen mit geschlagener Sahne und trockenem Gebäck, baicoli genannt, zu verzehren.
In dem im Jahre 1983 von Giovanni Capnist veröffentlichten Werk "I dolci del Veneto",  finden wir ein Tiramisù-Rezept, wenn auch unter anderem Namen, während wir erst im Jahre 1988 in dem Werk "La Marca Gastronomica" endlich das Tiramisù finden. Es wird dort als ein vom Restaurant Le Beccherie in Treviso zubereitetes Dessert beschrieben.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Parco Naturale Regionale del Fiume Sile