Parks.it Homepage

Parco di Migliarino, San Rossore, Massaciuccoli

www.parcosanrossore.org
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Naturschutzgebiet

Identität Karte

  • Migliarino San Rossore Massaciuccoli Parco Naturale:
    • Grundstucksgrosse (ha): 23.115,00
    • Regionen: Toscana
    • Provinzen: Lucca, Pisa
    • Städte: Massarosa, Pisa, San Giuliano Terme, Vecchiano, Viareggio
    • Zur Festlegung von Maßnahmen: LR 61 13/12/1979 - LR 24 16/3/94
    • Offizielle Liste Nat.: EUAP0231
  • Andere Schutzgebiete verwaltet:
    • Area Marina Protetta Secche della Meloria
    • Riserva MAB Selve Costiere di Toscana

 

 

Ente Parco Regionale Migliarino, San Rossore, Massaciuccoli

Nach vielen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Ereignissen, wurde der Regionalpark Migliarino, San Rossore, Massaciuccoli  vom Regionalgesetz Nr. 61 vom 13. Dezember 1979 gegründet. Dieser Park ist der erste, der von einem Regionalgesetz in Toskana gegründet wurde: Art. 1 und 2 bestimmen die Zuständigkeiten und die Zwecke des Parks, das Territorium bzw. die Grenze. Art. 3 bestimmt die Einrichtung für das Management des Parks: Das "Consorzio del Parco Naturale Migliarino, San Rossore, Massaciuccoli", das den Park verwaltet.

(Unter folgenden Links finden Sie Italienische Webseiten)

 

Weitere Informationen

Waldgebiet

Die Umwelt

Das Territorium erstreckt sich bis die Provinzen von Pisa und Lucca, insbesondere die Gemeinden von Pisa, Viareggio, San Giuliano Terme, Vecchiano und Massarosa. Die einst sumpfige Zone wurde im Laufe der Jahre mit Geröllen aus den Flußen Serchio und Arno gefüllt.

  • Fauna
    Im Regionalpark Migliarino San Rossore Massaciuccoli kann man unterschiedliche Mikroklimas sowie verschiedene Habitate finden: Deshalb gibt es eine große Vielfalt von Tieren, die man als Enzyklopädie unter freiem Himmel bezeichnen kann.
  • Sandstrände und Dünen
    Die sandige Küste, die aus Sandstrände und Dünen besteht, erstreckt sich auf 23 km, von Calambrone bis Viareggio.
  • Feuchte Zonen
    Wasser ist das wichtigste Element im Park: tatsächlih bestehen 3000 ha des Parks aus Sümpfe, Flüsse, Seen und Teiche. Außer dem Tyrrenischen Meer und dem See von Massaciuccoli gibt es auch wichtige Flüsse: Arno, Serchio, Canale dei Navicelli,  Fiume Morto, Burlamacca usw. Die feuchte Zonen aber charaktrisieren das ganze Gebiet.
  • Landwirtschaftliche Zonen
    9.356 ha des Parks werden für landwirtschaftliche Beschäftigungen verwendet.
  • Wälder
    Mehr als ein Drittel der Fläche des Parks bestehet aus Wälder. Im Laufe der Jahre haben sich diese Zonen viel verändert: die Wälder wurden zu anbaufähige Lichtungen oder wurden in Pinienwälder im 16. Jahrhundert umgewandelt. 

Weitere Infos

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2017 - Ente Parco Regionale Migliarino, San Rossore, Massaciuccoli