Parks.it Homepage

Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga

www.gransassolagapark.it
 

Kartoffeln

Die Geschichte
Die Knolle Solanum Tuberosum L.  aus der Familie der Nachtschattengewächse ist ein Pflanzenprodukt, das in der Geschichte der menschlichen Ernährung eine grundlegende Bedeutung hat. Die Kartoffel stammt aus den andinen Regionen Zentral- und Südamerikas und ist zuerst auf der Iberischen Halbinsel gelandet, dann in England und in der zweiten Hälfte des 16. Jh. in Italien durch die Unbeschuhten Karmeliten. Anfangs wurde ihr mit Misstrauen begegnet, da sie für einige Kranheiten verantwortlich gemacht wurde, wahrscheinlich wegen der unsachgemäßen Verwendung ihrer grünen Teile, die leicht giftig sind. Erst infolge einer großen Hungersnot in Irland im Jahr 1663 verbreitete sie sich als Ersatz für Getreide, während sie in Frankreich weiterhin bis zur Revolution und in Italien für weitere Jahrzehnte ignoriert wurde.
In den Berggebieten der Abruzzen war sie lange Zeit eine bedeutende Einnahmequelle für die einheimische Bevölkerung, die die Kulturarten differenzierten. Dies aufgrund der Tatsache, dass der Anbau in bergigen Gebieten schwieriger ist als in der Ebene, und die Bauernweisheit empfahl die Aussaat verschiedener Sorten, um sich in jedem Fall eine gute Ernte zu sichern.
Heute ist der größte Teil der Sorten nur eine Erinnerung der alten Bauern, wie die Sorte Schneeflocke, während man rechtzeitig z. B. für die Turchesa-Kartoffel reagiert hat. Auf jeden Fall ist der Kartoffelanbau in Berggebieten noch verbreitet und bringt gute Ernten hervor.
Die Stadt Monterele (AQ) hat ihren Namen an die Tradition der besten Kartoffel des Gebiets geknüpft, und bis heute gibt es noch gut etablierte Realitäten.

Weitere Informationen

Kartoffeln
Kartoffeln
Liste der Hersteller
Typologie: Landwirtschaftliche Betriebe
Ortschaft: Torricella Sicura (TE)
Typologie: Weitere
Ortschaft: Montebello di Bertona (PE)
Typologie: Landwirtschaftliche Betriebe
Ortschaft: Montereale (AQ)
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga