Parks.it Homepage

Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga

www.gransassolagapark.it
Steckbrief
Oberfläche: 148.935,00 ha
Provinzen: AP, AQ, PE, RI, TE
Einrichtung: 1991
  • Rocca Calascio (photo by Archivio Ente Parco)
  • Routen für das Reiten (photo by PN Gran Sasso)
  • Hülsenfrüchte (photo by PN Gran Sasso)

Ein europäisches Monument der Biodiversität

Mit seiner Oberfläche von 150.000 Hektar ist der Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga einer der grössten Nationalparks in Italien. Die Vielfältigkeit und die naturwissenschaftliche Bedeutung seiner Massive und Berghänge sowie der Zauber seiner historischen und architektonischen Zeugnisse spiegeln sich in seinem Reichtum an Veranstaltungen und Wanderwegen wider. Der Park umfasst drei Bergketten, nämlich das Massiv Gran Sasso d'Italia, das Massiv Laga und die Monti Gemelli. Das Schutzgebiet zeichnet sich durch den höchsten Gipfel des Appenins aus, den Corno Grande, welcher eine Höhe von 2912 Metern erreicht. Ausserdem liegt auf dieser Bergkette der einzige Gletscher des Appennins, der Calderone. Dabei handelt es sich um den südlichst gelegenen Gletscher in Europa.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
Besucherzentren
Besucherzentren
Anziehungspunkte
Führer, Dvd's und Souvenirs
Produkte
© 2016 - Ente Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga