Parks.it Homepage

Der Biviere See

Zu Fuss         Hohes Interesse: Flora Hohes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Birdwatching Hohes Interesse: Panorama Erhöhtes Interesse: Fotographie 

    Lago Biviere (1278 m ü.d.M.)
    Dieser See befindet sich in der Ortschaft Cesarò und misst eine Fläche von ca. 18 ha. Er stellt aufgrund seiner Flora und Fauna eines der wichtigsten Feuchtgebiete in großer Höhe dar. Die Flora wird von den periodischen Veränderungen des Wasserstands beeinflusst. Der Wasserstand bildet nämlich sechs verschiedene Schichten. Jede Schicht ist von verschiedenen Pflanzenarten besiedelt. Ein Bergsee stellt auch einen wichtigen Bezugspunkt für das Leben vieler Vogelarten und für Zugvögel dar.
    Im Sommer findet hier ein merkwürdiges Ereignis statt. Das Wasser färbt sich rot. Das liegt an der Blüte einer Mikroalge, der Euglena sanguinea. Der See Biviere ist aber nicht nur unter dem wissenschaftlichen Gesichtspunkt interessant. Mit seinen Wasserpflanzen und Buchenwäldern bildet er eine der schönsten Landschaften der Region.
    Die Straße verläuft um ein Feuchtgebiet herum in der Umgebung des Sees Biviere und führt bergaufwärts in den Buchenwald von Scavioli. Dieser Wald ist streckenweise äußerst dicht. An anderen Stellen liegen große Weiden, wo Stechpalme, Eibe, Holzapfelbaum, Brombeerstrauch, Weissdorn und Hundsrose gedeihen.
    Der Pfad führt dann weiter in den schönen Bosco di Mangalaviti, wo hochstämmige Buchen prangen. Dieser Wald ist von naturwissenschaftlicher und ökologischer Bedeutung. Außerdem kann man von hier aus ein herrliches Panorama auf das Tal Vallata del Rosmarino, die Rocche del Crasto und das Tyrrhenische Meer genießen.

    Weitere Infos

    Der See Biviere di Cesarò
    Der See Biviere di Cesarò


    Bücher und Fürer
     
     
     
     
    share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
    © 2020 - Ente Parco Naturale Regionale dei Nebrodi