Parks.it Homepage

Parco Naturale Paneveggio - Pale di San Martino

www.parcopan.org
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Wiederansiedlung der Schafrasse "Lamon"

(Tonadico, 15 Mar 13) Es war im Jahr 2009, als der Paneveggio Pale di San Martino Park, um die Biodiversität, einschließlich der Haustiere des Tals Canali zu erhalten, einen Ort für die Zucht der Schafrasse "Lamon" (eine gefährdete einheimische Rasse) im Gang brachte.

Schon im Altertum war diese Schafrasse im Trentino gezüchtet, insbesondere in der Zone von Primiero und Vanoi, und in der Nähe von Belluno, in den Gemeinden von Lamon, Arsiè, Feltre, Fonzaso und Sovramonte: Die Entwicklung der Zucht führte die Züchter, einträglichste aber für die Umwelt weniger geeignete Rassen lieber auszuwählen.

Ein der Zwecke dieses Projekts war die Erhöhung der Zuchttiere dieser Rasse, die heute noch sehr beschränkt ist.

Genau unter diesem Gesichtspunkt kann die Parkverwaltung eine wichtige Rolle für die Verbreitung dieser Rasse spielen: Sie kann z.B. die örtlichen Züchter hineinziehen, die diese Schafrasse züchten wollen.

Die vom Park erworbene Herde ist einem Bauer anvertraut, der sich auch um die Wiesen der Villa Welsperg kümmert. So wurde dieses Projekt mit anderen Tätigkeiten verbunden, die das Tal Canali in biodiverses Tal verwandeln wollen.

" Die Zuchtmodalitäten - erklärt der Verantwortliche für den Forschungssektor Piergiovanni Partel - werden geplant, um eine geeignete Fortpflanzungsaktivität zu fördern. Hauptsächlich wird ausschließlich das in den Wiesen des Tals Canali hergestellte Viehfutter verwendet, und nur im letzten Bedarfsfall für die richtige Ernährung der Schafe greift man zur Verabreichung von anderen Produkten. Die Zuchtmodalitäten versichern außerdem das Wohlbefinden der Tiere".

Im Herbst 2009 bestand die kleine Herde nur aus 3 Tiere, zwei Weibchen und ein Männchen, die aus der Farm des Instituts "A. Della Lucia" von Feltre (Projektpartner) kamen.

Heute sind 13 Tiere, 7 ausgewachsene Weibchen, 1 ausgewachsener Männchen und 5 Lämmer vorhanden.

Im Sommer wird die Herde die Talsohle lassen, um nach den ländlichen Einrichtungen der "Stala Nova", in der Nähe vom kleinen See Welsperg zurückzukehren.

Außer dem Wert der Erhaltung, umfasst das Projekt auch andere Aspekten, darunter die Didaktik, die Promotion und Aufwertung der einheimischen Produkte, und den Beginn eines örtlichen Netzwerks der Wolle.

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco Naturale Paneveggio - Pale di San Martino