Parks.it Homepage
Dies ist ein lokales banner für Operateure, Aktivitäten und Initiativen des Territoriums

Routen

Eine Wanderung ergibt die andere!
Die Parkführer begleiten die Besucher und lassen sie die bezaubernden Merkmale der Apuanischen Alpen entdecken.



Zu Fuss

Ein weites Netz an Wanderwegen erstreckt sich durch das Parkgebiet. Etwa 100 Wanderwege werden vom Club Alpino Italiano empfohlen. Ausserdem gibt es auch einige wichtige Wanderwege, die von den Comunità Montane (örtlichen Berggemeinschaften) errichtet wurden, wie beispielsweise Garfagnana Trekking, Apuane Trekking, Lunigiana Trekking und Alta Via delle Apuane. Vor jeder Wanderung ist es empfehlenswert, detaillierte Landkarten zu kaufen, sowie die Begehbarkeit des gewählten Wanderweges und die Wetterlage zu kontrollieren. Im Folgenden werden einige „klassische" Wanderwege aufgelistet, die man allein oder mit den Parkaufsehern begehen kann.

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der Weg, Via VandelliZu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
6 h 30 m
 Monte Forato RingZu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
5 h
 Naturroute Campocatino - Eremo di San VianoZu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h 30 m
 Panie RingZu Fuss Zu Fuss
EE - Für erfahrene Exkursionisten
6 h
 Ringroute Orto di donnaZu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
4 h 30 m



Mit dem Fahrrad

Der Park bietet viele Ausflugsmöglichkeiten mit dem Fahrrad, auf den Wanderwegen und unasphaltierten Strassen im Schutzgebiet. Der Service für Zug und Fahrrad der italienischen Bahn ist auch sehr interessant; jeder Zug der Bahnlinie Lucca-Aulla und einige Züge der Küstenlinie bieten diesen Service an, der es den Besuchern ermöglicht, Wanderungen und Touren im Parkgebiet zu unternehmen und mit dem Zug zum Startpunkt zurückzukehren. Im Folgenden werden nur ein paar der bezaubernden und vielbesuchten Wege des Parks genannt. Diese Wege sind nicht markiert. Deswegen ist es empfehlenswert, eine detaillierte Landkarte oder einen guten Führer mitzunehmen.

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Camporgiano - Casatico - Roggio - Campocatino - Gramolazzo - Ugliancaldo - Station MonzoneMit dem Fahrrad Mit dem Fahrrad
6 h
 Castelnuovo di Garfagnana - Gragnanella - Sillicano - Careggine - Vergaia - PoggioMit dem Fahrrad Mit dem Fahrrad
4 h
 Monte Corchia TourMit dem Fahrrad Mit dem Fahrrad
 
 Station Barga - Gallicano - Trassilico - Fabbriche di Vallico - Turritecava - Station GhivizzanoMit dem Fahrrad Mit dem Fahrrad
4 h 30 m
 Station Monzone - Equi Terme - Il Solco - Equi TermeMit dem Fahrrad Mit dem Fahrrad
 



Zu Pferd

Wenn man die Saumpfade auf halber Höhe ausschliesst, sind die Apuanischen Alpen nicht so sehr für Reittouren geeignet. Man braucht zahme und gut trainierte Pferde, und sicherlich auch einen guten Reitführer. Mit diesen Elementen wird eine Reittour in den Apuanischen Alpen dann allerdings zu einer unvergessliche Erfahrung.

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Campo Cecina - Castelpoggio - Carrara - Monte Brugiana (Le Prade)
Fünfte Etappe der Anarchisten-Ringroute
Zu Pferd Zu Pferd
6 h
 Equi Terme - Aiola - Monzone - Campo Cecina
Vierte Etappe der Anarchisten-Ringroute
Zu Pferd Zu Pferd
6 h
 Monte Brugiana (Le Prade) - Canevara - Antona - Pian della Fioba - Arni
Erste Etappe der Anarchisten-Ringroute
Zu Pferd Zu Pferd
6 h
 Passo Sella - Vagli di Sotto
Zweite Etappe der Anarchisten-Ringroute
Zu Pferd Zu Pferd
5 h 30 m
 Vagli di Sotto - Campocatino-Gramolazzo - Ugliancaldo - Equi Terme
Dritte Etappe der Anarchisten-Ringroute
Zu Pferd Zu Pferd
8 h

Georef.  RouteTypologie Interesse
Wanderweg für allen in Val SerenaiaWanderweg für allen in Val SerenaiaZu Fuss Route für alleZu Fuss
 

Bergsteigen

Die Apuanischen Felsen sind oft unstabil, deswegen sind sie nicht für das Bergsteigen geeignet. Dennoch haben sich einige berühmte Bergsteiger hier selbst auf die Probe gestellt. Sie haben Kletterwege markiert, die heute „klassische" Klettertouren sind. In den letzten Jahren wurden neue Klettermöglichkeiten in unterschiedlichen Gebieten der Bergketten gefunden; von dem berühmten nördlichen Hang ab Pizzo d'Uccello über Gabellaccia, Torri di Monzone, bis hin zu Contrario, Sumbra, Corchia, Procinto und Monte Penna.>>>

Natürliche Kletterwände

  • Bergiola (MS)
  • Placche di Antona (MS)
  • Valle di Camaiore
  • Le Rocchette (Molazzana)
  • La Serra (Careggine)
  • Zufluchtstätte Orto di Donna

Befestigte Wege

  • "Bruni" am Monte Procinto (1177 m ü.d.M.)
  • "Renato Salvadori" am Monte Forato (1223 m ü.d.M.)
  • "Vecchiacchi" am Monte Sella ( 1739 m ü.d.M.)
  • Pizzo d'Uccello (1781 m ü.d.M.)
  • "Alberghi"
Weitere Infos

Mit dem Auto und mit dem Zug

Die „Eingangstore" der Apuanischen Alpen zu erreichen ist ziemlich einfach: Von der Autobahnausfahrt von Aulla aus erreicht man den Berghang der Lunigiana. Auf der Autobahn Genua-Livorno erreicht man die Berghänge in Versilien und Massa. Was den inneren Berghang des Parks betrifft, folgt man von Lucca dem Lauf des Flusses Serchio durch das Gebiet der Garfagnana. Auch der Zug ist ein bequemes Verkehrsmittel für diejenigen, die Touren zu Fuss oder mit dem Fahrrad machen wollen. Jeder Zug der Bahnlinie Lucca-Aulla bietet den Service für Zug und Fahrrad an, und viele Wanderwege sind schon ab den Bahnhöfen markiert.>>>

Weitere Infos
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2019 - Ente Parco delle Alpi Apuane