Parks.it Homepage

Parco della fascia fluviale del Po - tratto Cuneese

 

Produkte

Ortstypische Traditionsprodukte und gastronomische Spezialitäten sind in diesem Gebiet zahlreich.
Die Valli del Viso sind reich an Käse, wobei der Berühmteste der Nostrale ist. Mit der Bezeichnung "Rifreddo" verkaufte man in der Vergangenheit die "Paglierine", d.h. kleine Käselaiber, die auf Strohgeflecht abgelagert wurden. Die Ortschaft Barge war hingegen für ihren Schafskäse berühmt.
Die Täler sind auch dank des gelagerten Fleisches berühmt. Vor allem Cavour ist nun nennenswert, denn hier kann man zwei einzigartige Wurstwaren geniessen, nämlich die Wurst in der Blase, welche Batiùr oder Mariùr genannt wird, und die Ochsenwurst, welche eine der wenigen italienischen Wurstwaren darstellt, die aus Ochsenfleisch bestehen.
Nach der Stadt Saluzzo, welche "Siena des Piemonts" genannt wird, ist eine Art weisses Huhn benannt, was noch seltener als das blonde Huhn ist. Nach Saluzzo sind aber auch die "Doc Colline Saluzzesi" benannt, Rotweine mit Traubensaft aus Pelaverga, Quagliano, Nebbiolo und Barbera.
In den Gebieten, die noch nicht von industrieller bzw. moderner Landwirtschaft berührt wurden, gibt es noch antike Apfelsorten und Esskastanien.

Gefunden 9 Ergebniss. (Ordnung: Kategorie > Produkt)
Die sprachliche Geschichte der "Batiaje", (Maismehlküchlein), könnte ähnlich der von "Batiùr" sein. So wie die gekochte Wurst wurden nämlich auch diese kleinen Kuchen gegessen, um Taufe zu feiern. Eine komplexere Erklärung...
Kategorie: Süßes
Andere Süsswaren, die in den Tälern des Monviso verbreitet sind, seien im Folgenden genannt: Losëtte, sowie Risòle, ravioliförmige Plätzchen, die mit Konfitüre gefüllt, fritiert und mit Zucker bestreut werden....
Kategorie: Süßes
Auf diesem Gebiet werden folgende Heilpflanzen angebaut: Absinth (vor allem im Wermut genutzt), Estragon, Johanniskraut, Ysop, Melisse, Malve, Raute, Thymian, Majoran, Salbei und Bohnenkraut ("cerea" im Dialekt des Piemonts). Seit 1981 findet in Pancalieri...
Kategorie: Aromakraeuter
Pancalieri, eine Stadt von nur 1900 Einwohnern, am linken Ufer des Po und 30 km von Torino entfernt gelegen, ist die kleine "Hauptstadt" der Minze. Die Ebene zwischen dem Gebiet Cuneo und Basso Pinerolese wird als "Becken der Heilpflanzen des Piemonts"...
Kategorie: Aromakraeuter
Unter der Bezeichnung "Nostrali" sind im Piemont verschiedene Käsesorten zu finden, die sich deutlich voneinander unterscheiden was Stückgrösse, Gewicht und Produktionstechnik angeht. In diesem Gebiet, in dem die Züchter ihr Vieh noch...
Kategorie: Käse
Anfang des 20. Jahrhunderts wuchsen im Piemont Tausende Apfelsorten. Einige davon waren weltweits bekannt. Der traditionelle Apfelanbau wurde aber in den Sechzigern vom intensiven Apfelanbau auf der Ebene ersetzt. Örtlichen Sorten wurden schnell...
Kategorie: Obst
Blondes Huhn des Piemonts und Weisses Huhn von Saluzzo
Bis vor einigen Jahrzehnten gab es kein Bauernhaus in Piemont ohne Hühner, Enten, Gänse und Kaninchen. Dies war Kleinvieh zum häuslichen Verbrauch oder zum Verkauf, um das geringe Einkommen aufzubessern. Was spezifisch die Hühner betrifft,...
Kategorie: Einheimische Arten und Fleisch
Qualitätsmarken:
 
Präsidium Slow Food
Dies ist eine traditionelle Wurst aus Schweinefleisch mit Wein und Gewürzen in der Schweinsblase. Die zwei Bezeichnungen in dialektaler Sprache stammen aus den zwei Anlässen, zu denen diese Wurst gegessen wurde, nämlich zur Taufe oder zum...
Kategorie: Wurst
Dies war einst das Produkt aus den Reststücken, die beim Schlachten alter Kühe zum Vorschein kamen. Die Paste besteht aus 80% Ochsenfleisch (vor allem Schulterstück) und 20 % Schweinsbauchfleisch. Andere Zutaten sind Salz, Pfeffer und ungefähr...
Kategorie: Wurst
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 -