Parks.it Homepage

Parco Nazionale Dolomiti Bellunesi

www.dolomitipark.it
 

Park 2 Trek Dolomites

Trekking durch 2 UNESCO-Welterbe-Naturparks

  • Zugänglichkeit: Zu Fuss
  • Zinsen: Panorama
  • Start: Passo Croce d'Aune
  • Ziel: Passo Valles (Primiero San Martino di Castrozza)
  • Dauer: Route in 8 Etappen. Tag 1: 3 h. Tag 2: 5 h. Tag 3: klassische Strecke 5 h, Variante Caltene 7 h. Tag 4: 4 h. Tag 5: 6 h. Tag 6: 3 h/3 1/2 h. Tag 7: 5 h/5 1/2 h. Tag 8: 3 h/3 1/2 h
  • Schwere: Tag 1: EE. Tag 2: EE. Tag 3: EEA klassische Strecke, EE Variante Caltene. Tag 4: EE. Tag 5: EEA. Tag 6: EEA. Tag 7: EEA. Tag 8: EE
  • Idealer Zeitraum: von Juni nach September
  • Höhenmeter: Tag 1: 1000 m im Aufstieg, 0 m im Abstieg. Giorno 2: 670 m im Aufstieg, 945 m im Abstieg. Tag 3: 600 m im Aufstieg, 1200 m im Abstieg die "klassische" Strecke; 700 m im Aufstieg, 1100 m im Abstieg die Variante "Caltene". Tag 4: 800 m im Aufstieg, 600 m im Abstieg. Tag 5: 1200 m im Aufstieg, 570 m im Abstieg. Tag 6: 470 m im Aufstieg, 180 m im Abstieg. Tag 7: 750 m im Aufstieg, 760 m im Abstieg. Tag 8: 30 m im Aufstieg, 550 m im Abstieg.

Diese Trekkingtour ist aufgrund der Länge und der Höhenmeter anspruchsvoll, erfordert Bergerfahrung und ist mit geeigneter Ausrüstung und angemessener Kondition anzugehen.
Zahlreiche Streckenabschnitte sind ausgestattet und erfordern geeignete Ausrüstung für eine sichere Begehung.
Zwei Berggruppen, zwei Regionen, zwei Parks: unterschiedliche Umwelt in Bezug auf Natur und Beschaffenheit, beide Welterbe der Menschheit, miteinander verbunden durch die Strecke der Alta Via Nr. 2, die von Feltre durch die Vette Feltrine und die Pale di San Martin den Valles Pass erreicht.
Ein unvegessliches Trekking durch zwei herrliche Naturparks entlang des wildesten Abschnitts der Alta Via delle Dolomiti Nr. 2.

Etappe 1 vom Pass Croce d'Aune zur Berghütte Dal Piaz
Die erste Etappe dieses Trekkings zwischen zwei Parks entspricht der Route zum Aufstieg zur Berghütte Dal Piaz, entlang einer großartigen Militärstraße.

Etappe 2 von der Berghütte Dal Piaz zur Berghütte Boz
Diese Etappe ist eine beeindruckende Überquerung der Vette Feltrine, inmitten der von Gletschern geformten Landschaften, durch das integrale Reservat Piazza del Diavolo.

Etappe 3 von der Berghütte Boz zum Cereda Pass
Die dritte Etappe im Nationalpark der Bellunesischen Dolomiten sieht vor, den Troi del Caserin zu begehen: spektakulärer Wanderweg am Fuße der Dolomitenwände des Sass de Mura, das Biwak Feltre - Bodo zu erreichen, zum Comedon Pass aufzusteigen und über den steilen und äußerst anspruchsvollen Abstieg der Intaiada zum Cereda Pass hinabzugehen.
Eine andere Variante, um den Abstieg der Intaiada zu vermeiden, sieht vor, von der Berghütte Boz in Val Noana bis zur Berghütte Caltena abzusteigen, ab hier zur Malga Fossetta zu gelangen und dann zum Cereda Pass hinabzugehen.

Etappe 4 vom Cereda Pass zur Berghütte Canali - Treviso
Nachdem man den Nationalpark der Bellunesischen Dolomiten hinter sich gelassen hat, kommt man auf dieser Etappe in den Naturpark Paneveggio Pale di San Martino über die Forcella d'Oltro, von wo aus man zur Berghütte Treviso absteigt.

Etappe 5 von der Berghütte Treviso zur Berghütte Pradidali
Anspruchsvolle Durchquerung über den Passo delle Lede, wo sich, nachdem man den gleichnamigen Vallon hinaufgestiegen ist, das Wunder des Herzens des Hochplateaus der Pale enthüllt.

Etappe 6 von der Berghütte Pradidali zur Berghütte Rosetta
Spektakuläre Etappe mit atemberaubendem Panorama auf San Martino di Castrozza und das Valle di Primiero, die bis zu den westlichen Grenzen des Hochplateaus der Pale führt: ein mondartiges Kalkplateau in über 2000 Meter Höhe.

Etappe 7 von der Berghütte Rosetta zur Berghütte Mulaz
Durchquerung durch den Passo delle Farangole, zwischen den Talmulden hinter dem Cimon della Pale und der Vezzana mit Blick auf den Pian delle Comelle.

Etappe 8 von der Berghütte Mulaz zum Valles Pass
Die abschließende Etappe führt uns zum Valles Pass, mit atemberaubenden Panoramen auf die Bergweiden vom Passo Rolle und das bezaubernde Val Venegia, und dann zur Grenze zwischen Veneto und Trentino.

Weitere Infos
Cimonega
Cimonega
*: Nur Operatuere mit Gastseite
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi