Parks.it Homepage

Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona, Campigna

www.parcoforestecasentinesi.it

Acquacheta

Dantes Tal und Wasserfall

Zu Fuss         Hohes Interesse: Flora Hohes Interesse: Geologie 
  • Dauer: 4 Stunden 30 Minuten
  • Länge: 4.5 km
  • Unebenheit: Aufwärts 250 m
  • Idealer Zeitraum: von April nach Juni, von September nach November

Acquacheta ist ein sehr interessantes Tal für Ausflügler, welches dank seinem von Dante zitierten spektakulären Wasserfall berühmt geworden ist. Der Wanderweg erzählt die Naturgeschichte: Vom Ursprung der Felsen bis zur Entstehung und Entwicklung des Wasserfalls, und noch zum Wildbach und zur vorherrschenden Vegetation. In diesem Tal rufen die Eigenschaften der Erhebung, die Wälder und die Wasserläufe ein Gefühl von Großartigkeit und Unveränderlichkeit hervor, aber wenn wir das Gebiet besser beobachten, verstehen wir das es um eine Illusion geht. Die Formen des Gebiets erzählen die Ereignisse, die zur Entstehung des Tals führten.
Das Tal ist reich an Naturgeschichte und es ist der Mühe wert, das Gebiet zu besuchen: Die Broschüre will zu diesem Zweck eine Hilfe sein. Der Wanderweg fängt in San Benedetto in Alpe an und erreicht den Wasserfall von Acquacheta und die Romiti Ebene, die Rückkehr folgt denselben Weg. Um die natürliche Eigenschaften des Gebiets deutlicher zu machen, sind dem Wanderweg entlang Beobachtungspunkte gestellt worden, welche im vorliegenden Text entwickelt sind. 

Etappen:

  1. Un bosco di ontani
  2. La diversità dei versanti
  3. Una formazione geologica romagnola "Doc"
  4. Arbusti: l'avanguardia del bosco
  5. La vegetazione submontana
  6. Il torrente
  7. La vegetazione montana
  8. La cascata dell'Acquacheta
  9. Uno strano fenomeno
  10. La Piana dei Romiti

Cascata dell'Acquacheta
Cascata dell'Acquacheta


Bücher und Fürer
 
 
share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Ente Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona e Campigna