Parks.it Homepage

Parco dell'Alpe Veglia e dell'Alpe Devero

 

Routen

Exkursionen und Routen im Park

Die vielseitige Morphologie des Territoriums gewährt die Möglichkeit unzähliger Ausflüge, mit den verschiedensten Arten von Routen, von der fast flachen bis zur stark ansteigenden, alpinistischen Route.
Am Besten wandert man hier im Sommer, wobei im Winter in der Alpe Devereo auch Alpenski und Grundski praktiziert werden kann. Der winterliche Zuguang zur Alpe Veglia, ist nur mit Skiern zu Fuss begehbar, und die kontinuierliche Lavinengefahr machen ihn zu einem nur für erfahrene, trainierte Skifreunde, idealerweise mit professioneller Begleitung zugänglich.
Im Sommer können Sie sich auf über 60 Routen vergnügen und den bezaubernden Park entdecken, der sie immer wieder aufs Neue überraschen wird.
Auch können Sie kurze, leichte Spaziergänge unternehmen, um das Gebiet geniessen zu können, ohne durchtrainiert sein zu müssen. Andere Routen können Sie in der betreffenden Bibliographie nachschlagen. Was die alpinistischen Exkursionen angeht, kontaktieren Sie am Besten die alpinen Führer des Gebiets.



Exkursionen und Routen im Park
Devero Scatta D' Orogna
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 Std. u. 50'
Zinsen: Panorama
Von Alpe Devero nach Crampiolo
Von Alpe Devero nach Crampiolo
Startpunkt: Piana di Devero
Typologie: Zu Fuss
Zinsen: Flora, Fauna, Panorama
Wanderung, Piana di Veglia
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 2 h
Zinsen: Geologie, Panorama

Naturrouten

Es sind 3 Naturrouten in Alpe Veglia und eine Naturroute in der Bewahrungszone des Devero eingerichtet worden. Es handelt sich um leichte Routen, die mit ausgestatteten und ausgeschilderten Beobachtungsetappen versehen sind, die uns über Geologie, Morphologie, Botanik und Fauna des Ortes informieren.



Naturrouten
Devero - Vallaro - Codelago
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: Keine.
Dauer: 1 h 30 m
Route der Blumen
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: Mittelmässig
Dauer: 2 h 30 m
Zinsen: Flora
Runde der Conca di Veglia
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: Keine
Dauer: 1 h
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: Mittelmässig
Dauer: 3 h

Alpine Seen

Der Parco Naturale Alpe Veglia Devero ist eine zone mit vielen Strömen und alpinen Seen. Manche davon sind wahre Schmuckstücke der Natur, die es unbedingt zu besichtigen gilt. Neben den klasisch für exkursionen beliebten Seen Devero oder Codelago, sind auch der See D'Avino und der See Del Bianco in der Alpe Veglia sowie der Seee Pojala an den Grenzen der Alpe Devero durchaus nennenswert.



Alpine Seen
Bianco See (2.157 m)
Typologie: Zu Fuss
Dauer: 1 h 30 m
Zinsen: Geologie, Panorama
D' Avino See(2.246 m)
Startpunkt: Baite di Cianciavero
Typologie: Zu Fuss
Schwere;: Leicht
Dauer: 2 h 30 m
Zinsen: Geologie, Panorama
Typologie: Zu Fuss
Zinsen: Geologie, Panorama

Klettern wir: Fitness in den Felsen

 In der Alpe Veglia gibt es zwei ausgestattete Felspunkte:

  • Im Ort La Balma, mit 11 Wegen (Monozug), maximale Schwere 5c+, für Anfuanger geeignet
  • Im Ort Larecc, entlang des Pfades nach Lago Bianco, mit 8 Wegen (Monozug), maximale Schwere 6c.

In Alpe Devero finden wir eine in der Nähe des Parkplatzes, innerhalb der Schutzzone (10 Minuten zu Fuss, in Richtung Süden). Es handelt sich um Kalkfelsen mit Ausstattung bzw. auch mit 10 Monozügen und Klettermöglichkeit überwiegend im Steilen. Die maximale Schwere liegt bei 6c.

 

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-twitter
© 2022 - Ente di Gestione delle Aree Protette dell'Ossola