Parks.it Homepage

Parco Nazionale dello Stelvio
Nationalpark Stilfserjoch

www.stelviopark.it

Routen

Der Exkursionismus im Nationalpark Stilfserjoch bietet viele Möglichkeiten; von den entspannenden Spaziergängen im Tal bis zur Eroberung der höchsten Gipfel. Hier werden einige Exkursionen beschrieben, von den Einfachsten bis zu den Schwersten.
Ein Rat: Sie sollten sich stets vor Augen halten, dass es sich um Gebirgsrouten handelt. Bevor Sie starten, sollten Sie die Wetterbedingungen berücksichtigen und Ihre körperliche Form korrekt einschätzen. Die Kleidung muss sich den wechselnden Wetterbedingungen anpassen können, welche typisch für das alpine Klima sind.
Tragen Sie auch geeignete, feste und flache Schuhe. Sie sollten einen Rucksack mit Trinkflasche, Snack sowie dem Nötigen zum sofortigen  Verarzten kleinerer Verletzungen mitbringen.
Vergessen Sie nicht, Fernglas und Fotoapparat helfen Ihnen, die bezaubernden Momente im Park für immer festzuhalten.

In dringenden Fällen rufen Sie die Notfallnummer 118 an.

Dieser Abschnitt wird noch überarbeitet. Wir entschuldigen uns für eventuelle Ungenauigkeiten.

Val Cedec (Foto von W. Anselmi)
Val Cedec (Foto von W. Anselmi)

Die Pfade des Parks im Sektor Lombardei

Hunderte Kilometer an Wanderwegen ermöglichen es, Exkursionen verschiedener Schwierigkeitsgrade auf einem Großteil des Parkgebiets zu organisieren. Sich auf die alten Straßen und Militär-Saumpfade wagen, die bis in Höhenlagen aufsteigen oder auf Wege vordringen, die von Wäldern bis zu den Gletschern führen; im Park wandern macht es möglich, seine sehr reiche Umgebung näher zu erkunden. Im Schutzgebiet kann man für alle Anforderungen geeignete Routen wählen, von den einfachsten, die auch für Familien und Kinder zugänglich sind, bis zu den längeren und anspruchsvolleren, die für besser trainierte Exkursionisten bestimmt sind. Alle Pfade bieten Erlebnisse und mit etwas Glück aufregende Begegnungen im Kontakt mit der Natur.

Weitere Infos
Gletscher \"Ghiacciaio dei Forni\"
Gletscher "Ghiacciaio dei Forni"

Valle dei Forni

Die Routen schlängeln sich entlang des Val Cedéc und des Valle dei Forni, die in der Mitte der Ortles - Cevedale Gruppe liegen. Die beiden von der Tätigkeit der gewaltigen Gletscher geformen Täler bieten dem Exkursionisten jeden Niveaus zahlreiche Ausgangspunkte für die Betrachtung der Flora, Fauna, der Landschaft und vor allem der Geomorphologie.

PDF Lade die Karte der Pfade des Parks im Valle dei Forni herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der Enzianpfad
Startpunkt: Rifugio dei Forni
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h und 10'
Erhöhtes Interesse: Panorama 
Der MurmeltierpfadDer Murmeltierpfad
Startpunkt: Forni
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
1 h und 10'
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Der Untere Glaziologische PfadZu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h
Erhöhtes Interesse: Geologie Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Die Moränen
Startpunkt: Rifugio Branca
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
1 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Glaziologischer Rundweg des Val Cedéc
Startpunkt: Rifugio dei Forni
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
4 h und 10'
Erhöhtes Interesse: Geologie Erhöhtes Interesse: Panorama 

See S. Giacomo
See S. Giacomo

Fraele Tal

Das Fraele Tal ist ein weites eindrucksvolles Tal glazialen Ursprungs, das von zwei großen künstlichen Becken gekennzeichnet ist. Seit 1977 gehört es zum Nationalpark Stilfserjoch und ist ein idealer Startpunkt für Exkursionen in die noch wilden und unberührten angrenzenden Täler.

PDF Lade die Karte der Pfade des Parks im Fraele Tal herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der Waldkiefer - Pfad Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
3 h
Erhöhtes Interesse: Flora 
 Der Weg des Wassers
Startpunkt: Valle Alpisella
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
1 h und 40'
Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Die Kaserne im FelsenZu Fuss Zu Fuss
EE - Für erfahrene Exkursionisten
3 h und 50'
Erhöhtes Interesse: Panorama Erhöhtes Interesse: Geschichte 
 Die Wilde Natur
Startpunkt: S. Giacomo di Fraele
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
5 h und 50'
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Wein- und Salzstraße
Startpunkt: Bormio
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
7 h
Erhöhtes Interesse: Panorama 

Zebrù-Tal
Zebrù-Tal

Das Zebrù Tal

Das Zebrù Tal gilt mit Recht als eines der bedeutendsten Täler des Nationalparks Stilfserjoch. Seine besondere Morphologie - die den deutlichen Unterschied zwischen den beiden Seiten bewirkt - der Reichtum an Pflanzenarten, die vielen Huftiere sowie das Vorkommen des Bartgeiers und des Steinadlers machen es zu einem unverzichtbaren Ziel für Touristen und Naturliebhaber. Die zahlreichen typischen Holzkonstruktionen, auf die man trifft, sind Zeugnis für die Nutzung schon seit alten Zeiten durch den Menschen.

PDF Lade die Karte der Pfade des Parks im Zebrù Tal herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Das Grab von ZebrusiusZu Fuss Zu Fuss
E mit einer kurzen Strecke EE
2 h und 40'
Erhöhtes Interesse: Geschichte 
Das Herz des ParksDas Herz des Parks
Route: Val Zebrù
Zu Fuss Zu Fuss
T bis zur (Almhütte) Baita Pastore, dann E
5 h und 10'
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
Die Gämse und der SteinbockDie Gämse und der Steinbock
Startpunkt: Baita del Pastore
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
3 h und 20'
Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Geologie Erhöhtes Interesse: Panorama 
Die Großen GreifvögelDie Großen Greifvögel
Startpunkt: Fantelle
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h
Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 

La Réit
La Réit

Die Réit

Die Réit besteht aus einer gewaltigen Kalkwand, die Bormio überragt. Ihre steilen Hänge, die reich an Bergflora und Fauna sind, bewirken das günstige örtliche Klima und schützen Bormio vor dem kalten Wind, der von Nordosten weht.

PDF Lade die Karte der Pfade des Parks an der Réit herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der Balkon über Bormio
Startpunkt: Bormio
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h und 20'
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Der Militärweg
Startpunkt: Canaréglia
Zu Fuss Zu Fuss
E (das letzte Stück auf Geröll)
5 h
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Panorama Erhöhtes Interesse: Geschichte 
 Der Pfad für die Familie
Route: Pedemontana della Réit
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
2 h
Erhöhtes Interesse: Flora 
 Il Villaggio di Guerra
Startpunkt: II Cantoniera
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
1 h und 10'
Erhöhtes Interesse: Geschichte 

Rezzalo-Tal
Rezzalo-Tal

Das Rezzalo Tal

Auf der orographisch linken Seite des Flusses Adda gelegen, streckt sich das Rezzalo Tal etwa 13 km hin, wobei es am Wohnort Fumero (1465 m) beginnt und dem Verlauf des Wildbachs Rezzalasco bis zum Passo dell’Alpe folgt. Der Pfad besteht aus einem Militärweg, der sich zunächst in die dichten Fichtenwäldern schlängelt, die den rechten Hang bedecken, während wir auf der linken Seite die steilen mit Grün-Erlen bewachsenen Täler erkennen.

PDF Lade die Routenkarte herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
Val di Rezzalo - PfadVal di Rezzalo - Pfad
Route: Fumero - Val di Rezzalo - Passo dell’Alpe - Ponte dell’Alpe
Startpunkt: Fumero
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
5 h
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 

Gavia Pass
Gavia Pass

Gavia Pass

Naturrouten zum Gavia Pass

Das Gavia Tal ist eines der schönsten Beispiele für glaziale Morphologie. Das breite U-Profil bezeugt die gewaltige Arbeit der Gletscher bei der Schaffung dieser Landschaft in großer Höhe, die von Tieren und Pflanzen besiedelt ist, die sich dem strengen Klima und der kurzen Sommerzeit angepasst haben.

PDF Lade die Karte der Pfade zum Gavia Pass herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der ehemalige Gletscher des Lago Bianco
Ein Blick auf die eventuelle Zukunft der Gebirgslandschaft
Zu Fuss Zu Fuss
T - E
2 h 30 m
 Der Gletscher der Sforzellina
Route zur Kenntnis einer Werkstatt unter freiem Himmel
Zu Fuss Zu Fuss
T – E/EE auf dem Gletscher
2 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Geschichte 


Stilfserjoch

Naturrouten zum Stilfserjoch

Bergauf auf der historischen Staatsstraße des Stelvio, mit deren Bau 1820 begonnen wurde, erreicht man das Stilfserjoch, den zweithöchsten Pass Europas. Die erreichten großen Höhen sind von den Zeichen des "jüngsten" Vorhandenseins der Gletscher - auch wo das Eis bereits verschwunden ist - gekennzeichnet und sind mit Pflanzen bewachsen, die in der Lage sind, trotz der erschwerten Bedingungen im Hochgebirge zu überleben.

PDF Lade die Karte der Pfade am Stilfserjoch herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Der Pfad der Kryospäre
Permafrost, Vergletscherung und Karst
Zu Fuss Zu Fuss
T entlang der Straße - E/EE im Gletscherkreis und...
1 h
 Der Pfad des Klimawandels
Auswirkungen und Experimente
Zu Fuss Zu Fuss
T - E
3 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Flora 

Val Grande
Val Grande

Valli (Täler) Camune

Mit der Erweiterung von 1977 kamen zum Gebiet des Nationalparks Stilfserjoch vier Täler von Brescia hinzu, auf der rechten Seite des Alta Valle Camonica (Val Grande, Val Canè, Val delle Messi e Val di Viso) zusammen mit einem großen Gebiet südöstlich des Valfurva und einem großen Teil des Gebiets zwischen Bormio und Livigno.

PDF Lade die Karte der Pfade in den Valli Camune herunter

Weitere Infos
Georef.  RouteTypologie Interesse
 Val Canè
Route: Cortebona - Casere di Valzeroten - I Laghetti - Plaz de l'Asen
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
4 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Val delle Messi
Route: Case Silizzi - Case degli Orti - B.te di Valmalza - Bivacco Linge
Zu Fuss Zu Fuss
E - Exkursionistischs
2 h und 40'
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Val di Viso
Route: Case di Viso - Berghütte Bozzi
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
2 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Geschichte 
Val GrandeVal Grande
Route: Tu - Ponte dell'acqua calda - Malga della Val Grande - Plaz de l'Asen
Zu Fuss Zu Fuss
T - Touristisch
3 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Flora 

Georef.  RouteTypologie Interesse
Cembreta des Martello TalsCembreta des Martello Tals
Startpunkt: Albergo Waldheim, Val Martello
Zu Fuss Zu Fuss
5 h
 Exkursion von Martello zur Laaser Spitze - Orgelspitze
Von Martello zum berühmten 3000er, dem Gipfel, der spitz, gewagt und abweisend wirkt
Startpunkt: Maso Stallwieshof
Zu Fuss Zu Fuss
5 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Exkursion zum Monte di Glorenza
Eine Exkursion durch die malerischen Wälder und die grünen Wiesen des Vinschgaus
Startpunkt: Sentiero dei masi Lichtenberg
Zu Fuss Zu Fuss
5 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Panorama 
Gumperle PfadGumperle Pfad
Startpunkt: Chiesa di San Giorgio, Agumes
Zu Fuss Zu Fuss
1 h 30 m
Spaziergang im UltentalSpaziergang im Ultental
Startpunkt: Lago Fontana Bianca
Zu Fuss Zu Fuss
2 h
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Spaziergang im Venosta Tal
Startpunkt: Maso Noccioli
Zu Fuss Zu Fuss
6 h
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Trekking Lyfi Spitze
Inmitten der 3000er
Startpunkt: Ristorante Zufritt
Zu Fuss Zu Fuss
7 h
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Trekking zum Gipfel Beltovo di Dentro
Ein Dreitausender für Anfänger. Faszinierendes Panorama und herrliche Landschaft
Startpunkt: Stazione funivia a Solda di Dentro
Zu Fuss Zu Fuss
3 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Vom Stilfserjoch Pass nach Trafoi
Startpunkt: Passo dello Stelvio
Zu Fuss Zu Fuss
4 h

Georef.  RouteTypologie Interesse
La Scalinata dei Larici MonumentaliLa Scalinata dei Larici MonumentaliZu Fuss Zu Fuss
 
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Tal De la Mare: Runde der Seen
Peio Tal
Startpunkt: Diga di Malga Mare
Zu Fuss Zu Fuss
5 h
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
Vioz-Cevedale: Übergang der VereisungenVioz-Cevedale: Übergang der Vereisungen
Startpunkt: Rifugio Mantova al Vioz
Zu Fuss Zu Fuss
EEA - Für erfahrene Exkursionisten
mit Ausstattung
 
Erhöhtes Interesse: Geologie Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Zur Berghütte des Corvo Sees
Rabbi Tal
Startpunkt: Cavallar
Zu Fuss Zu Fuss
6 h
Erhöhtes Interesse: Fauna Erhöhtes Interesse: Panorama 
 Zur Berghütte Vioz
Peio Tal
Startpunkt: funivia Peio Fonti
Zu Fuss Zu Fuss
6 h
 Zur Zufluchtsstätte Dorigoni, über die Wasserfälle von Saènt
Rabbi Tal
Startpunkt: Malga Stablasolo
Zu Fuss Zu Fuss
5 h 30 m
Erhöhtes Interesse: Flora Erhöhtes Interesse: Fauna 

Georef.  RouteTypologie Interesse
Map with georeferenced itinerary (SI D30S) Temù - Berghütte Angelino Bozzi al Montozzo
Startpunkt: Temù
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary(SI D34N) Livigno - Rifugio Monte alle Scale (Cancano)(SI D34N) Livigno - Rifugio Monte alle Scale (Cancano)
Startpunkt: Livigno - Loc. Teola
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI D35N) Berghütte Monte alle Scale (Cancano) - Berghütte Campo
Startpunkt: Rifugio Monte alle Scale (Cancano)
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI D36N) Berghütte Campo - Berghütte Branca
Startpunkt: Rifugio Campo
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI D37N) Berghütte Branca - Gavia Pass
Startpunkt: Rifugio Branca
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary(SI D38N) Gavia Pass - Berghütte Angelino Bozzi al Montozzo(SI D38N) Gavia Pass - Berghütte Angelino Bozzi al Montozzo
Startpunkt: Passo di Gavia
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI C01) Berghütte Montozzo "Angelo Bozzi" - Pejo
Startpunkt: Rifugio Montozzo Angelo Bozzi
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI C02) Pejo - Bagni di Rabbi
Startpunkt: Peio (1582 m)
Zu Fuss Zu Fuss
 
Map with georeferenced itinerary (SI C03) Bagni di Rabbi - Kreuzung Berghütte Stella Alpina am Lago Corvo
Startpunkt: Bagni di Rabbi (1265 m)
Zu Fuss Zu Fuss
 

share-stampashare-mailQR Codeshare-facebookshare-deliciousshare-twitter
© 2020 - Parco Nazionale dello Stelvio